Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.11.2018, 18:09

Rostock feiert klaren Sieg gegen Kaiserslautern

Dotchev: "Wir haben aus unseren Fehlern gelernt"

Rostock bleibt durch einen 4:1-Sieg gegen Kaiserslautern an den Spitzenplätzen dran. Ganz so deutlich wie das Ergebnis war das Spiel jedoch nicht. Hansa-Trainer Pavel Dotchev war nach der Partie vor allem darüber froh, wie sein Team nach dem frühen Rückstand aufgetreten ist.

Pavel Dotchev
War zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: Rostocks Trainer Pavel Dotchev.
© imagoZoomansicht

Bereits in der sechsten Minuten geriet Rostock gegen die Roten Teufel in Rückstand. "Kaiserslautern ist eine richtig starke Mannschaft. Wir haben durch einen Standard früh schon das Gegentor kassiert und es war wieder so: 'Mensch, das Spiel hat noch nicht angefangen und dann liegst du schon wieder 0:1 zurück'", sagte Dotchev nach der Partie bei "Telekom Sport".

Mit dem Start war der Coach nicht einverstanden, mit der Reaktion seiner Mannschaft dafür umso mehr. Denn bis zur Pause hatte Hansa die Begegnung in eine 3:1-Führung gedreht. "Wir haben einige Spiele zu Hause schon so gehabt. Aber wir haben aus unseren Fehlern gelernt, wir haben ruhig weitergespielt", freute sich der Trainer. "Wir haben den Druck mit der Zeit immer weiter erhöhen können und sind beeindruckend wieder zurückgekommen."

Nach dem Seitenwechsel konzentrierten sich die Hausherren darauf, kompakt zu stehen und auf ihre Chancen zu warten. Kurz vor Schluss machte Cebio Soukou mit seinem Treffer zum 4:1 den Deckel drauf. "Es war klar, dass Kaiserslautern in der 2. Hälfte alles nach vorne versuchen wird. Ich habe meiner Mannschaft deutlich gemacht, dass wir auf ein viertes Tor spielen müssen. Dass wir hier zu Hause gegen Kaiserslautern 4:1 gewinnen, war nicht zu erwarten", freute sich Dotchev. "Sie waren sicherlich fast auf Augenhöhe, aber ich denke, wir waren heute den Tick besser."

Soukou für den Benin nominiert

Durch diesen Sieg schob sich Rostock auf den vierten Platz vor und blieb weiter an den Spitzenteams dran. Sechs Ligaspiele in Folge hat die Kogge nun nicht mehr verloren (4/2/0) - es läuft also für die Dotchev-Schützlinge. Am Montag gab es dann eine weitere gute Nachricht - und zwar für Stürmer Soukou: Der Offensivmann wurde vom Benin für das am 17. November stattfindende Qualifikationsspiel des Afrika-Cups gegen Gambia nominiert. Sollte der 26-Jährige zum Einsatz kommen, wäre es für den gebürtigen Bochumer mit beninischen Wurzeln der erste Einsatz überhaupt.

mst

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dotchev

Vorname:Pavel
Nachname:Dotchev
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine