Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.09.2018, 13:55

Preußen wollen Torlos-Serie in Aalen beenden

Münster: Vorne Probleme, hinten die Auswahl

Auswärtsreisen in die Ostalb Arena waren für Preußen Münster bislang nicht von Erfolg gekrönt. Vier Drittliga-Spiele bestritt der SCP beim VfR Aalen, gewonnen haben die Westfalen keines. Noch bedenklicher: In keinem der vier Gastauftritte gelang Münster ein Torerfolg. Und auch vor dem fünften Aufeinandertreffen in Aalen am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist es die Offensive, die den Preußen Sorgen bereitet.

Marco Antwerpen
Hofft auf das Ende von Münsters Torlos-Serie in Aalen: Preußen-Coach Marco Antwerpen.
© imagoZoomansicht

In den letzten beiden Drittliga-Partien (0:3 in Osnabrück, 0:1 gegen Uerdingen) gelang Münster ebenfalls kein Tor, seit dem 4:1-Auftakterfolg bei Fortuna Köln ist das Angriffsspiel etwas ins Stocken geraten. "Im Augenblick fällt es uns schon schwer, zu treffen", gibt Trainer Marco Antwerpen zu. Adriano Grimaldi, mit 15 Treffern Toptorschütze der Vorsaison, stürmt mittlerweile für 1860 München, Neuzugang Rufat Dadashov konnte an den ersten sechs Spieltagen nur ein Tor erzielen. Immerhin: Beim 4:0 über Oberligist Brünninghausen im Westfalenpokal vergangene Woche schnürte der Aserbaidschaner einen Doppelpack.

An der Mittelstürmerposition alleine möchte Antwerpen die Offensivproblematik der vergangenen Wochen aber ohnehin nicht festmachen. "Wir müssen schauen, dass wir in die gefährlichen Zonen vorstoßen", so der Coach. Nach zwei Niederlagen und dem Absturz von Platz eins auf neun sei es "wieder Zeit, Punkte zu sammeln".

Kittner und Schnitzler wieder dabei - bleibt Schulze Niehues im Tor?

Gute Nachrichten gibt es hingegen im Defensivbereich: Innenverteidiger Ole Kittner, der sich Ende August einem Eingriff am Knie unterzogen hatte, ist zurück im Mannschaftstraining. Ob es für einen Einsatz in Aalen schon reicht, ist noch offen. Sollte Kittner auf dem Platz stehen, wäre es sein 100. Drittliga-Spiel.

Auch eine Position weiter hinten entspannt sich die Personalsituation - und beschert Antwerpen die Qual der Wahl. Der etatmäßige Stammkeeper Oliver Schnitzler ist nach überstandener Gehirnerschütterung aus dem Osnabrück-Spiel wieder voll einsatzfähig. Ob er in Aalen das Preußen-Tor hütet, ist aber nicht gesichert. Ersatzmann Maximilian Schulze Niehues vertrat Schnitzler gegen Uerdingen mehr als ordentlich (kicker-Note 2,0) und stand zuletzt auch gegen Brünninghausen zwischen den Pfosten. "Wir waren mit ihm sehr zufrieden. Letztlich entscheidet die Spielleistung", gibt Antwerpen zu Protokoll. Schnitzler hatte sich in Osnabrück einen Patzer geleistet, eine Entscheidung pro Schulze Niehues wäre somit zumindest keine Überraschung.

mib/tre

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Antwerpen

Vorname:Marco
Nachname:Antwerpen
Nation: Deutschland

weitere Infos zu Kittner

Vorname:Ole
Nachname:Kittner
Nation: Deutschland
Verein:Preußen Münster
Geboren am:15.10.1987

weitere Infos zu Schnitzler

Vorname:Oliver
Nachname:Schnitzler
Nation: Deutschland
Verein:Preußen Münster
Geboren am:13.10.1995

weitere Infos zu Schulze Niehues

Vorname:Maximilian
Nachname:Schulze Niehues
Nation: Deutschland
Verein:Preußen Münster
Geboren am:11.11.1988

weitere Infos zu Dadashov

Vorname:Rufat
Nachname:Dadashov
Nation: Aserbaidschan
Verein:Preußen Münster
Geboren am:29.09.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine