Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.04.2018, 21:51

Karlsruhes Angreifer Pourie überzeugt beim Startelfdebüt

"Monsterqualität": KSC springt auf Platz drei

Die Chance, nach dem Patzer von Wiesbaden in Rostock (0:2) auf den Relegationsrang zu springen, war groß für den Karlsruher SC. Und die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz gab sich keine Blöße und gewann beim FSV Zwickau dank brutaler Effektivität mit 4:2. Im Angriff machte bei den Badenern ein Sturmduo auf sich aufmerksam, das erstmals in dieser Saison gemeinsam begann.

Karlsruher SC
Lob vom gegnerischen Trainer: Der KSC präsentiere sich beim Sieg in Zwickau eiskalt.
© imagoZoomansicht

"Ich bin unglaublich glücklich, dass wir heute die drei Punkte eingefahren haben", gestand Marvin Pourie nach Spielende gegenüber "Telekomsport". Der Winter-Neuzugang vom Randers FC hatte in Zwickau nach zuvor neun Joker-Einsätzen von Trainer Schwartz erstmals das Vertrauen von Beginn an bekommen. "Ich habe immer hart im Training gearbeitet", freute sich Pourie. "Es ist ein schönes Gefühl, dem Trainer das Vertrauen zurückzuzahlen."

Der Angreifer wusste seine Chance im Sturm neben Torjäger Fabian Schleusener durchaus zu nutzen, die beiden harmonierten gut und schlugen vor dem Tor eiskalt zu. Beim 1:0 durch Schleusener (17. Saisontreffer) lieferte Pourie die Vorarbeit (19.), beim zweiten KSC-Treffer durch Pourie revanchierte sich Schleusener mit einem Assist (36.). "Marvin ist im Kommen", lobte Schwartz den Startelf-Debütanten. "Ich hoffe, dass er noch wichtig wird für uns." Der erste Einsatz von Beginn an war da schon mal ein guter Start.

Spielbericht

Der KSC-Trainer hatte das "erwartet schwere Spiel" gesehen. Tatsächlich taten sich die Badener bis zum Führungstor schwer, fanden erst danach richtig ins Spiel. Defensiv stand die beste Abwehr der Liga (26 Gegentreffer) wie so oft sicher und ließ aus dem Spiel heraus kaum etwas zu - mit einer Ausnahme: Nur 30 Sekunden nach Wiederanpfiff verkürzte Fabian Eisele auf 1:2 für Zwickau (46.).

Ziegner: "Sie stehen zu Recht da oben"

Der KSC hatte darauf jedoch die passende Antwort parat, Kai Bülow stellte nach einer Stunde den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. "Trotz des Gegentreffers hat sich unsere Mannschaft keine Blöße gegeben", freute sich Schwartz über die Leistung seiner Mannschaft. Der eingewechselte Anton Fink schraubte das Ergebnis in der Schlussphase sogar noch auf 4:1 (80.) in die Höhe. Zwickaus Trainer Torsten Ziegner sprach angesichts der Effektivität der Badener von einer "Monsterqualität in der Offensive" und betonte: "Sie stehen zu Recht da oben."

Der zweite FSV-Treffer durch Toni Wachsmuth kurz vor dem Ende (86.) fiel nicht mehr groß ins Gewicht. Durch den Sieg zog der KSC an Wehen Wiesbaden vorbei und liegt in der Tabelle nun drei Punkte vor den Hessen auf Relegationsplatz drei. Diesen will Karlsruhe am Samstag (14 Uhr) im Heimspiel gegen den bereits aufgestiegenen SC Paderborn verteidigen. Pourie erklärte bereits nach Abpfiff selbstbewusst: "Wir sind bereit für den Endspurt."

jly

Video zum Thema
3. Liga - Highlights- 24.04., 09:24 Uhr
Torfestival bei KSC-Sieg in Zwickau
Der Karlsruher SC präsentierte sich beim Spiel in Zwickau extrem effektiv und gewannen am Ende verdient mit 4:2 (2:0). Damit ist der KSC wieder auf dem 3. Tabellenplatz und darf sich berechtigte Hoffnungen auf die Relegation machen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pourié

Vorname:Marvin
Nachname:Pourié
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC
Geboren am:08.01.1991

weitere Infos zu Schleusener

Vorname:Fabian
Nachname:Schleusener
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC
Geboren am:24.10.1991

weitere Infos zu Schwartz

Vorname:Alois
Nachname:Schwartz
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC

3. Liga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1SC Paderborn 0783:3076
 
21. FC Magdeburg64:3176
 
3Karlsruher SC45:2665
 
4SV Wehen Wiesbaden70:3662
 
5Hansa Rostock43:3155
 
6Würzburger Kickers46:4354
 
7Fortuna Köln51:4353
 
8SV Meppen43:4352
 
9SpVgg Unterhaching49:5151
 
10VfR Aalen47:5347
 
11Hallescher FC48:4846
 
12Preußen Münster43:4645
 
13SG Sonnenhof Großaspach50:5445
 
14Carl Zeiss Jena42:5543
 
15Sportfreunde Lotte42:5340
 
16FSV Zwickau37:5038
 
17VfL Osnabrück44:6036
 
18Werder Bremen II33:6024
 
19Chemnitzer FC45:6821
 
20Rot-Weiß Erfurt25:6913

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine