Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.02.2018, 17:25

DFB-Sportgericht sanktioniert Pyros und Ausschreitungen

Fan-Fehlverhalten: 8.000 Euro Strafe für Magdeburg

Aufgrund unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger ist Drittliga-Spitzenreiter 1. FC Magdeburg zu einer Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro verurteilt worden. Die Strafe, die das DFB-Sportgericht am Dienstag aussprach, ging unter anderem zurück auf die Pokalbegegnung mit Borussia Dortmund.

Choreographie mit Folgen: Wegen des Abbrennens von Pyrotechnik im Pokalspiel gegen Borussia Dortmund hat das DFB-Sportgericht den 1. FC Magdeburg zu einer Geldstrafe verurteilt.
Der 1. FC Magdeburg muss 8.000 Euro Strafe zahlen.
© imagoZoomansicht

Vor dem 0:5 gegen den BVB in der Zweitrundenpartie am 24. Oktober hatten die Magdeburger Fans im Rahmen einer Choreographie, die an den Horrorfilm "Saw" erinnerte, Pyrotechnik abgebrannt.

Neben dieser Aktion ahndete das DFB-Sportgericht außerdem das Fehlverhalten der FCM-Anhänger während des Drittligaspiels gegen den Halleschen FC am 25. November (2:1). Damals hatten sich Fangruppen beider Lager mit Gegenständen beworfen und versucht, die Absperrungen zwischen den Blöcken zu durchbrechen. Wie der FCM mitteilte, wurde kein Rechtsmittel gegen das Strafmaß eingelegt, das Urteil ist rechtskräftig.

mib

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Magdeburg
Gründungsdatum:22.12.1965
Mitglieder:4.663 (26.06.2017)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:1. Fußball-Club Magdeburg e.V.
Friedrich-Ebert-Straße 62
39114 Magdeburg
Telefon: (03 91) 99 02 90
Telefax: (03 91) 99 02 999
Internet:http://1.fc-magdeburg.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine