Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.12.2017, 14:02

Rostock: Lob für Eisele und Scherff

Dotchev sicher: "Sind noch keine Spitzenmannschaft"

Fünf Siege aus den vergangenen sechs Spielen konnte der FC Hansa Rostock zuletzt für sich verbuchen. Der ehemalige Bundesligist kletterte damit auf den fünften Rang des Drittliga-Tableaus und rückte in die Nähe der Aufstiegsplätze. Fünf Punkte trennen das Team von Pavel Dotchev aktuell vom Relegationsplatz drei - der Cheftrainer allerdings tritt auf die Euphoriebremse, lobte aber ganz besonders zwei Startelf-Debütanten.

Pavel Dotchev
Seit Mai Trainer in Rostock: Pavel Dotchev.
© imagoZoomansicht

Auch in Halle stellte Rostock am vergangenen Spieltag seine starke Form unter Beweis: Der 2:0-Sieg bedeutete für die Kogge den dritten Dreier in Folge und gab Mannschaft und Umfeld für die beiden vor der Winterpause abschließenden Partien gegen Chemnitz (H) und Lotte (A) noch einmal viel Schwung. "Wir wollen die Euphorie mitnehmen", kündigt Dotchev an, will sich zugleich vom Lauf seiner Mannschaft jedoch nicht blenden lassen. "Die meisten Fehler werden gemacht, wenn du erfolgreich bist. Deshalb müssen wir klar im Kopf bleiben", fordert der 52-Jährige. Ansetzen will der Bulgare vor allem beim Ballbesitzspiel: Sein Team soll noch mehr Dominanz ausstrahlen. Denn: "Wir sind mit Sicherheit noch keine Spitzenmannschaft."

Überzeugen konnte sich der Chefcoach beim Gastspiel in Halle immerhin von der Qualität und Breite seines Kaders. Mit Kai Eisele und Lukas Scherff hatte Dotchev zwei Startelf-Debütanten auf das Feld beordert, beide lösten ihre Aufgaben gut. Eisele, im Sommer vom SC Freiburg verpflichtet, begann im Tor für den verletzten Janis Blaswich, wurde allerdings mit einer Ausnahme kaum geprüft. Erst ein Kopfball von Halles Mathias Fetsch zwang der 22-Jährigen zu einer starken Parade, durch die er die Führung für sein Team wahrte.

Scherff erneut an Tor beteiligt

Der vom ehemaligen Regionalligisten FC Schönberg verpflichtete Scherff setzte dagegen im linken Mittelfeld Akzente. Wie schon bei seinem Kurzeinsatz im Heimspiel gegen Fortuna Köln (5:3) war der 21-Jährige an einem Treffer beteiligt und holte einen Strafstoß heraus, den Soufian Benyamina zum 2:0-Endstand verwandelte. "Lukas hat gezeigt, dass man mit ihm Kriege gewinnen kann", sagt Dotchev, der auch mit Blick auf Eisele zusammenfasst: "Beide Debütanten waren stark, das freut mich sehr."

pau

Video zum Thema
3. Liga, Highlights- 04.12., 09:40 Uhr
Röser vergibt Top-Chancen - Hansa bedankt sich und siegt
Der Hallesche FC hat es verpasst, den vierten Heimsieg in Folge einzufahren. Vergebene Top-Chancen von Martin Röser sowie ein unglückliches Eigentor und ein später Elfmeter besiegelten die 0:2-Niederlage.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu K. Eisele

Vorname:Kai
Nachname:Eisele
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:25.06.1995

weitere Infos zu Scherff

Vorname:Lukas
Nachname:Scherff
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:14.07.1996

weitere Infos zu Dotchev

Vorname:Pavel
Nachname:Dotchev
Nation: Deutschland

3. Liga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1SC Paderborn 0744:2340
 
21. FC Magdeburg29:1840
 
3SV Wehen Wiesbaden37:1236
 
4Fortuna Köln31:2132
 
5Hansa Rostock24:1531
 
6SpVgg Unterhaching32:2931
 
7Karlsruher SC20:1729
 
8SG Sonnenhof Großaspach25:2428
 
9SV Meppen23:2327
 
10VfR Aalen24:2324
 
11Würzburger Kickers23:3022
 
12Hallescher FC26:2820
 
13Carl Zeiss Jena19:2520
 
14Sportfreunde Lotte21:2519
 
15Preußen Münster17:2418
 
16VfL Osnabrück19:2918
 
17FSV Zwickau16:2917
 
18Chemnitzer FC23:3116
 
19Werder Bremen II16:2916
 
20Rot-Weiß Erfurt9:2312

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine