Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.11.2017, 12:42

KSC trauert um verstorbenen Fan

"Das Maß aller Dinge": Hält Karlsruhes Trend beim SCP?

Das Topspiel des 17. Drittliga-Spieltags findet schon am Freitagabend statt: Zwar ist das Duell Paderborn gegen Karlsruhe "nur" die Begegnung des Spitzenreiters mit dem Tabellenachten. Was den aktuellen Trend angeht, sind diese beiden Teams aber top in Liga drei.

Daniel Gordon
"Wir spielen auf Sieg": Karlsruhes Daniel Gordon will auch beim Spitzenreiter was holen.
© imagoZoomansicht

"Paderborn hat sich nach dem letzten Jahr geschüttelt und die richtigen Schlüsse gezogen", lobte Karlsruhes Trainer Alois Schwartz am Mittwoch den kommenden Gegner, der die Vorsaison auf Abstiegsrang 18 abgeschlossen hatte und nur in der Liga blieb, weil Zweitligaabsteiger 1860 München die Lizenzbedingungen nicht erfüllte und in die Regionalliga abrutschte.

"Jetzt sind sie das Maß aller Dinge", zollte Schwartz dem aktuellen Drittliga-Spitzenreiter Respekt. Die Zahlen geben ihm Recht: Sechs Punkte Vorsprung haben die Ostwestfalen aktuell, 13 von 16 Saisonspielen konnten sie gewinnen, mit 43 Toren hat der SCP nicht nur die meisten Tore aller Drittligisten erzielt, sondern auch zwölf mehr als die zweitbeste Offensive der Liga (Wehen Wiesbaden, 31).

Auch der KSC ist Spitzenreiter

Tolle Werte, aber verstecken muss sich der KSC auch nicht. Denn nach einem schwierigen Saisonstart sind die Badener inzwischen in Fahrt gekommen, kein Drittligist sammelte an den letzten fünf Spieltagen mehr Punkte als der KSC (13). Auf Platz zwei in dieser Zeit: der SC Paderborn (12, wie auch Großaspach).

Entsprechendes Selbstvertrauen demonstriert auch Daniel Gordon: "Uns erwartet am Freitag eine sehr reizvolle Aufgabe", erklärte der Siegtorschütze vom 1:0 gegen Zwickau am vergangenen Samstag, denkt dabei aber nicht an Kompromisse: "Wir fahren dorthin, um drei Punkte zu holen und spielen auf Sieg."

KSC spielt mit Trauerflor

Überschattet wurde das Heimspiel gegen Zwickau von einer anschließenden Gewalttat, in deren Folge ein KSC-Fan ums Leben kam. "Aus Schilderungen wissen wir, dass viele auch auf dem Heimweg befindliche Fans umgehend Erste Hilfe geleistet haben und aktiv bei der Festsetzung des mutmaßlichen Täters geholfen haben", teilte KSC-Geschäftsführer Helmut Sandrock mit und dankte "für den Zusammenhalt und die gezeigte Zivilcourage". Am Freitag wird der KSC in Paderborn mit Trauerflor auflaufen.

bru

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schwartz

Vorname:Alois
Nachname:Schwartz
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine