Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.11.2017, 15:59

Hallescher FC auf dem Weg zur Heimmacht

Serientäter HFC: Dritter Zu-Null-Sieg in Folge

Der Hallesche FC mausert sich langsam aber sicher zu einer Heimmacht. Die Sachsen-Anhalter gewannen am Wochenende im Erdgas-Sportpark gegen Preußen Münster mit 3:0 und fuhren damit den dritten Zu-Null-Sieg vor heimischem Publikum in Folge ein. Durch den fünften Saisonerfolg baut das Team von Trainer Rico Schmitt damit sein Polster auf die Abstiegsplätze auf sechs Zähler aus.

Rico Schmitt
Dritter Heimsieg in Folge: HFC-Coach Rico Schmitt und sein Team gewannen gegen Preußen Münster mit 3:0.
© imagoZoomansicht

Nach dem Abpfiff freute sich Schmitt nicht nur über drei verdiente Punkte und den damit verbundenen Sprung ins Tabellen-Mittelfeld, sondern auch "für unsere Fans". Die 6.067 Zuschauer wurden bestens unterhalten und sahen ein "sehr schnelles Spiel mit rassigen Zweikämpfen". Der Großteil der anwesenden Personen im Sportpark durfte sich nach 90 gespielten Minuten dann auch noch über drei wichtige Punkte freuen.

Polster nach unten wird immer größer

Wichtig insofern, als dass "eine Menge auf dem Spiel stand". Münster hätte mit einem Sieg an Punkten gleichziehen und den HFC wieder in gefährlichere Gefilde manövrieren können. Doch nun ist ein Blick auf die Tabelle für jeden HFC-Fan durchaus lohnenswert: Mit 20 Zählern stehen die Sachsen-Anhalter auf dem zehnten Platz und haben sechs Zähler Vorsprung auf die Preußen, die mit 14 Punkten auf dem 18. Platz, einem Abstiegsrang, stehen. Eben jene Münsteraner lobte Schmitt ("Der Gegner hat uns einiges abverlangt") und bedankte sich im selben Atemzug bei seinem Schlussmann: "Tom Müller hat uns in ein, zwei Situationen die Führung festgehalten."

Es ist uns gelungen, ein frühes Tor zu erzielen. Das macht es dann einfacher.Rico Schmitt über den Spielverlauf gegen Preußen Münster

"Es ist uns gelungen, ein frühes Tor zu erzielen. Das macht es dann einfacher", freute sich der 49-Jährige darüber, dass die Partie schon früh in Richtung Halle pendelte. "Insgesamt haben wir offensiv einige richtig gute Aktionen gehabt, sind aber trotzdem immer griffig geblieben", so Schmitt.

Tabellenrechner 3.Liga

Am kommenden Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wartet nun der nächste Härtetest auf den HFC. Im Sachsen-Anhalt-Duell geht es zum 1. FC Magdeburg. Gegen den Tabellenzweiten will man auf der aktuellen Erfolgswelle (vier der letzten fünf Partien ohne Niederlage) weiterreiten. So auch Mittelfeldmann Erik Zenga, für den es das erste Aufeinandertreffen mit dem Rivalen sein wird: "Ich habe schon viel gehört und weiß, dass dies kein Spiel wie jedes andere ist", so der 24-Jährige auf der vereinseigenen Website. Dennoch bleibt Zenga, der im russischen Kostroma geboren ist, rein auf das Sportliche fokussiert: "Auch dort gibt es nur drei Punkte und die wollen wir möglichst mitnehmen".

kög

Video zum Thema
3. Liga, Highlights- 20.11., 09:46 Uhr
Heimserie hält an - Auch Münster holt in Halle nichts
Mit dem 3:0-Sieg hält die Serie des Halleschen FC weiter an. Nun sind es vier Siege aus fünf Spielen im heimischen Erdgas-Sportpark und drei in Serie ohne Gegentor.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

3. Liga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1SC Paderborn 0743:1740
 
21. FC Magdeburg24:1534
 
3Fortuna Köln27:1531
 
4SV Wehen Wiesbaden31:1130
 
5SpVgg Unterhaching28:2428
 
6SG Sonnenhof Großaspach23:2027
 
7Hansa Rostock17:1225
 
8Karlsruher SC18:1725
 
9SV Meppen22:2225
 
10Hallescher FC25:2420
 
11VfR Aalen21:2220
 
12Carl Zeiss Jena17:2219
 
13Sportfreunde Lotte20:2318
 
14Chemnitzer FC21:2716
 
15Würzburger Kickers18:2816
 
16VfL Osnabrück17:2716
 
17FSV Zwickau15:2616
 
18Preußen Münster16:2414
 
19Werder Bremen II14:2714
 
20Rot-Weiß Erfurt9:2310

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine