Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.10.2017, 18:14

Steffens Systemumstellung fruchtet

CFC: Befreiungsschlag dank Frahns Dreierpack

Der Chemnitzer FC hat sich mit einem 3:1-Sieg gegen die Sportfreunde Lotte ein kleines Polster auf die Abstiegsränge erspielt. Dabei stach besonders ein Spieler hervor: Daniel Frahn erwischte gegen die Sportfreunde einen Sahnetag und sorgte per Dreierpack im Alleingang für die Treffer der Himmelblauen.

Daniel Frahn beim Torjubel
Drei Mal trug sich Daniel Frahn für den Chemnitzer FC gegen Lotte in die Torschützenliste ein.
© imagoZoomansicht

Dass sich Frahn in die Torschützenliste einträgt, ist keine Seltenheit, schließlich erzielte der Chemnitzer in dieser Spielzeit in zwölf Spielen bereits sieben Treffer. Der letzte Hattrick des 30-Jährigen ist allerdings schon ein Weilchen her: Am 15. September 2012, damals noch im Dress von RB Leipzig, gelang Frahn beim 4:2-Sieg bei Optik Rathenow in der Regionalliga Nordost sein letzter Dreierpack in einem Ligaspiel.

Entsprechend glücklich zeigte sich Frahn nach Abpfiff der Partie gegen Lotte über seinen Premieren-Dreierpack in der 3. Liga: "Zwei sind mir ab und an schonmal gelungen, drei noch nicht." Doch trotz aller persönlicher Freude fiel der Blick des Goalgetters auch auf die Gesamtsituation: "Wichtig ist, dass wir nach langer Zeit - nach dem ersten Spieltag - mal wieder einen Heimdreier geholt haben, das ist das Entscheidende", ordnete Frahn gegenüber dem MDR die Bedeutung des Siegs ein. Denn auch nach dem dritten Saisonsieg liegen die Himmelblauen nur drei Zähler vor den Abstiegsrängen. "Die oben gewinnen alle Spiele und unten wird es trotzdem eng", fasste der Torschütze die Spannung in der Tabelle zusammen.

Systemumstellung bringt Glauben und trägt Früchte

Für seinen Trainer Horst Steffen war der Sieg ein "guter Schritt in die richtige Richtung." Den Grund für die überzeugenden Auftritte in den vergangenen Partien sah Steffen im taktischen Bereich: "Ich glaube, die Wende war tatsächlich die Veränderung im System", so der Trainer, der zu Beginn der Saison im 3-3-2-2 spielen ließ und erst am sechsten Spieltag auf das jetzt gespielte 4-4-2 wechselte. "Die Mannschaft hat mehr an das geglaubt, was wir da spielen. Seit Karlsruhe spielen wir ordentlich, spielen wir gut. Jetzt kommen Gott sei Dank auch die Ergebnisse."

kon

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:25 SDTV Football Stars
 
09:30 SKYBU Fußball
 
09:55 SDTV CD Tondela - Sporting Lissabon
 
10:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
10:40 EURO Dein Olympia Live
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Heute bin ich Frankfurter von: Dropkick07 - 20.02.18, 09:12 - 1 mal gelesen
Re (3): Warum haben eigentlich alle was gegen von: Pak-Do-Ik - 20.02.18, 09:11 - 5 mal gelesen
Re: Schmidt in WOB weg... von: Suedstern2 - 20.02.18, 08:57 - 15 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine