Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
Laubegast
Beitrag melden
26.09.17, 12:22

Die einfachste und unproblematischste Lösung kann nur heißen :
Aufstockung der 3. Liga auf 22 Vereine
Abstieg dann aus der 3. Liga von 5 Vereinen
Die 5 Staffelsieger der Regio-Ligen steigen zur 3. Liga auf . Punkt
Also unkomplizierter geht es wirklich nicht .
EddyFCBSiemens
Beitrag melden
19.09.17, 13:37

Es macht in meinen Augen kein Sinn eine Relegation ausspielen zulassen.

Ich finde das beste ist einfach alle 2. Mannschaften raus, 4 Regionalligen (Nord, Nordost, Südwest, Süd) 3. Liga 20 Mannschaften. Alle Meister der Regionalligen steigen auf.
4 aus der 3. Liga steigen ab

FERTIG

keine probleme mehr, was die 2. Mannschaften betriff eigene Liga für die gründen.
1. und 2. U23 Bundesliga oder wie auch immer.

Meiner Meinung nach sind die 2. Mannschften das problem, ohne die, wäre es für andere Vereine viel einfacher sowie besser.
Wer braucht schon eien 2. Mannschaft in der 3. Liga oder in der RL???
DaXXes
Beitrag melden
17.09.17, 19:47

Aufstiegsreform

Es ist klar, dass eine Aufstiegsreform in der Regionalliga her muss. Die jetzige Vorgehensweise ist ein Unding. Ich schlage folgendes vor:

Aus der 3. Liga steigen die Plätze 17 - 20 direkt ab (einer mehr als bisher). Die 4 besten Regionalliga-Meister steigen direkt auf.
Der 16. der 3. Liga spielt gegen denjenigen Regionalliga-Meister, der von allen Erstplatzierten am wenigsten Punkte erspielt hat, eine Relegation aus.

Auf diese Weise wäre die Zahl der Absteiger in der 3. Liga noch überschaubar und es hätte trotzdem jeder Regionalligist eine Aufstiegs-Chance.
hga1970
Beitrag melden
16.09.17, 20:57

Reformvorschlag

Sollte es bei 20 Vereinen als Richtgröße in der 3. Liga bleiben, wären 5 direkte Absteiger ein Viertel der ganzen Liga und damit zu viel. Auf der anderen Seite ist der Wunsch nachvollziehbar, dass alle 5 Regionalligameister ein Aufstiegsrecht bekommen, zumindest aber große Chancen haben müssen, aufzusteigen. Darüber hinaus ist aufgrund der Größe die Regionalliga Südwest mit einem zweiten Kandidaten zu berücksichtigen.
Aus diesem Grund möchte ich euch unten stehendes Modell vorschlagen:
Relegationsrunde mit 8 Teilnehmern
Qualifiziert:
-Meister Südwest
-Meister Bayern
-Meister Nord
-Meister Nordost
-Meister West
-16. der 3.-Liga-Tabelle
-17. der 3.-Liga-Tabelle
-Vizemeister der Regionalliga Südwest
Die 5 Meister und der 16. der 3. Liga bekommen 1 Bonuspunkt für die Meisterschaft bzw. die bessere Platzierung in der 3. Liga. Dies halte ich für wichtig und notwendig, um in der Südwest-Liga und der 3. Liga dafür zu sorgen, dass die jeweiligen besseren Platzierungen auch umkämpft bleiben.
Alle 8 Mannschaften bekommen bei 2 Spieltagen jeweils 1 Heimspiel und 1 Auswärtsspiel gegen eine andere Mannschaft. Dies geschieht per Los. (Dabei spielen die Südwestvertreter ebenso wenig gegeneinander wie die beiden 3.-Liga-Mannschaften.)
Nach diesen beiden Spielen wird eine vorläufige Abschlusstabelle erstellt, einschließlich Bonuspunkten. Die ersten beiden Mannschaften steigen auf.
In einer Schlussrunde spielen die übrigen 6 Mannschaften gegeneinander (u. zw. die besser platzierten Vereine auf 3-5 gegen die schlechter platzierten auf 6-8). Im Normalfall bedeutet dies:
3.- 8.
4. -7.
5. -6.
Das Heimrecht liegt beim besser Platzierten. Sollte sich hieraus ergeben, dass in einem Duell diese Mannschaften bereits gegeneinander gespielt haben, würde ein Austausch vorgenommen. Zum Beispiel:
3.- 7.
4.- 8.
5.- 6.
Auf jeden Fall ist gewährleistet, dass ein besser Platzierter Heimrecht hat gegen einen schlechter Platzierten.
Nun gibt es 2 Varianten:
In Variante A werden die Punkte aus den ersten beiden Runden beibehalten. In diesem Fall müssen die drei Spiele zeitgleich stattfinden.
In Variante B ist mit dem Heimrecht die bessere Platzierung abgegolten. Die Punkte aus den ersten beiden Runden werden gelöscht. (Um den Punktevorteil nicht völlig zu nehmen, wäre in diesem Fall zu überdenken, ob ein Remis dem besser Platzierten nicht reichen sollte.)
Die 3 Sieger bzw. die 3 Punktbesten nach dieser Schlussrunde bekommen die übrigen 3 Plätze in der 3. Liga.
Vorteile dieses Vorschlags:
-Es ist gewährleistet, dass alle 5 Regionalligameister aufsteigen können.
-Der Vizemeister der größten Regionalliga hat die Möglichkeit, aufzusteigen.
-Die 3. Liga hat weiterhin nur 3 feste Absteiger.
-Der zeitliche Aufwand ist mit 3 Runden sehr überschaubar.
Psternak
Beitrag melden
16.09.17, 10:55

Wenn man die Trenungslinie in NRW Nord-Süd richtig ansetzt...

..... dann kommt man bei allen vier Zonen pro Zone auf 18 bis 22 Millionen Einwohner. Das würde perfekt pasen. Aber: Das Problem sind die Verbände. Überzeuge mal diese "Fürsten", dass sich Bayern mit einem anderen Bundesland die Zone teilt. Oder die in NRW, dass sie Ihre Zone zweiteilen sollen. Dieses Föderalismusgedöns hier ist zum Teil unerträglich und kontraproduktiv. In einem Land wie Frankreich gäbe es hier überhaupt keine zwei Meinungen. Sollte das obige sich doch durchsetzen können, erwarte ich von den Verantwortlichen eine Entschädigung für meine Mühen bzw. eine öffentliche Belobigung mit Nennung meines Namens.
Juno2015
Beitrag melden
15.09.17, 20:09

@Psternak,

ein Wunder. Mal etwas sinnvolles aus Ihrem Mund. ;-)

Stimme hier voll zu. Auch meine Meinung. ;-)
Kopperle
Beitrag melden
14.09.17, 21:52

In welcher Liga...

...spielen dann eigentlich im Aufstiegsfall die Chinesen?...
Psternak
Beitrag melden
14.09.17, 13:46

Konkret sieht das dann so aus

Eine Ostzone. Im Westen eine Nordzone bestehend aus Schleswig H., Niedersachsen, Bremen, Hamburg und dem nördlichen Teil von NRW. Eine Mittelzone aus dem südlichen Teil von NRW, Hessen, Rheinland Pfalz und Saarland. Und eine Südzone bestehend aus Bayern und Baden Wuertt. Es geht alles. Man muß es halt nur wollen bzw. die Vebände und diese "Verbandsfürsten" überzeugen.
Psternak
Beitrag melden
14.09.17, 13:23

Dritter und letzter Vorschlag

4 Zonen. Eine Ostzone und im westen von Nord nach Süd eine Nordzone, eine Mittelzone und eine Südzone. Und das quer durch die Bundesländer mit in etwa paritätischer Einwohnerzahl.
Psternak
Beitrag melden
14.09.17, 12:49

Das Land muß in 4 Regianlligazonen eingeteilt werden und fertig

Und diese 4 Meister müssen aufsteigen. Alles andere ist Schwachsinn. Keine Liga braucht 5 Absteiger. So eine Liga kann man nach 10 Spieltagen vergessen. Und auf der anderen Seite braucht niemand eine Liga, wo der Meister nicht aufsteigen darf, sondern Relegationen spielen muß. Schwachsinn alles, das Ganze. Der verband ist unfähig.

Eigenen Beitrag verfassen

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:30 EURO FIFA World
 
12:30 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 
12:35 SDTV Leeds United - FC Middlesbrough
 
13:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
13:30 EURO Skispringen
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): GLÜCKWUNSCH BORIS von: micki2 - 23.11.17, 12:19 - 4 mal gelesen
Re (3): FC Bayern verhunzt den deutschen Fußball von: Psternak - 23.11.17, 11:50 - 45 mal gelesen
Re (6): FC Bayern verhunzt den deutschen Fußball von: CravenTom - 23.11.17, 11:49 - 26 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine