Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.08.2017, 15:10

14-Mann-Kader vor Pokalspiel

Aalen: Siegesserie und Grippewelle

Drittligist gegen Verbandsligist - die Rollenverteilung vor dem Landespokalspiel zwischen dem VfL Pfullingen und dem VfR Aalen dürfte klar sein. Angesichts des letztjährigen Scheiterns gegen Oberligist Bissingen (3:5) geht der VfR aber nicht nur als Favorit sondern auch mit dem Druck zur Widergutmachung in das Spiel am Samstag (14 Uhr) in Pfullingen. Was Trainer Peter Vollmann aber indes mehr Sorgen bereiten dürfte, ist die Personalsituation beim Drittligisten.

Peter Vollmann
Zuletzt lief es gut für Peter Vollmann: Der Coach siegte mit Aalen zuletzt dreimal in Folge.
© imagoZoomansicht

Bei Drittligist VfR Aalen läuft es derzeit rund. Zuletzt spielte die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann eine perfekte englische Woche mit Siegen über Halle (2:1), Chemnitz (4:2) und Lotte (3:0). Was aus dieser Serie resultiert, ist der vierte Platz in der Tabelle der 3. Liga.

Das Landespokal-Spiel gegen Verbandsligist Pfullingen dürfte in der aktuellen Verfassung also ein Selbstläufer für den VfR werden. Zu gut erinnert man sich in Aalen aber noch an die vergangene Saison, als man im Wettbewerb bereits im Achtelfinale mit 3:5 an Oberligist Bissingen scheiterte. "Das kann wieder passieren, wir haben für nichts eine Garantie", warnte Vollmann vor dem diesjährigen Pokalauftakt. Die frühe Niederlage in der abgelaufenen Spielzeit bedeutete gleichzeitig die Nicht-Teilnahme am diesjährigen DFB-Pokal. Während die Ligakonkurrenz auf Teams wie Hoffenheim (Erfurt) oder Hertha BSC (Rostock) trifft, bleibt den Aalenern also lediglich der Landespokal.

Das kann wieder passieren, wir haben für nichts eine Garantie.Aalen-Coach Peter Vollmann über die Landespokalniederlage der vergangenen Saison

Angesichts der personellen Lage könnte Trainer Vollmann aber auch zufrieden über die wegfallende Belastung sein. Gerrit Wegkamp fällt nach einem Muselfaserriss vorerst aus. Ein grippaler Infekt setzt zudem Robert Müller, Torben Rehfeldt und Rico Preißinger außer Gefecht. Somit bleibt Trainer Vollmann noch ein Kader mit nur 14 Feldspielern übrig. Bei diesen drei Akteuren ist aber damit zu rechnen, dass sie zumindest wieder für die Auswärtspartie gegen Großaspach am Samstag, den 19. August (14 Uhr), einsatzbereit sind. Dann könnte Aalen seine Siegesserie in der 3. Liga ausbauen.

kon

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.000 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/

weitere Infos zu Vollmann

Vorname:Peter
Nachname:Vollmann
Nation: Deutschland
Verein:VfR Aalen


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine