Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.07.2017, 20:24

Nach Vorkommnissen am letzten Drittligaspieltag

Ex-Osnabrücker Willers für vier Monate gesperrt

Das DFB-Sportgericht hat den ehemaligen Osnabrücker Tobias Willers nach mündlicher Verhandlung wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von vier Monaten und einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro belegt. Grund waren die Vorgänge im Vorfeld des letzten Drittliga-Spieltags der abgelaufenen Saison. Der Spieler ist seit 30. Juni 2017 vertragslos.

Karriere-Knick: Der ehemalige Osnabrücker Tobias Willers erhielt eine Sperre und eine Geldstrafe.
Karriere-Knick: Der ehemalige Osnabrücker Tobias Willers erhielt eine Sperre und eine Geldstrafe.
© imagoZoomansicht

Willers ist es zudem untersagt, während seiner Sperre ein Amt im DFB, seinen Mitgliedsverbänden sowie deren Vereinen und Kapitalgesellschaften zu bekleiden. Das Urteil ist sofort vollstreckbar. Binnen einer Woche kann dagegen Berufung beim DFB-Bundesgericht eingelegt werden.

Was war geschehen? Am letzten Spieltag der abgelaufenen Drittligasaison traf der VfL Osnabrück auf den abstiegsbedrohten SC Paderborn. "Im Vorfeld des Spiels schlug Spieler Willers anderen Osnabrücker Spielern vor, Kontakt mit Spielern bzw. Verantwortlichen der zweiten Mannschaft von Werder Bremen aufzunehmen, um von diesen Geld, beziehungsweise eine geldwerte Leistung dafür zu erhalten, dass der VfL Osnabrück im Spiel gegen Paderborn an die Leistungsgrenze geht", heißt es in der offiziellen DFB-Mitteilung.

Die Zweitvertretung der Bremer kämpfte ebenfalls um den Klassenerhalt, ein Sieg Osnabrücks hätte ihnen im Fernduell weitergeholfen. "Selber trat der Spieler Willers mit einem ähnlichen Ansinnen an einen Spieler von Rot-Weiß Erfurt heran, einem Verein, der ebenfalls noch in Abstiegsgefahr schwebte", wird in dem Schreiben weiter erklärt. Der VfL indes stand vor dem letzten Spieltag auf Rang sechs, der Aufstieg war aber nicht mehr möglich.

"Persönliche Umstände berücksichtigt"

Zur Zahlung von Geld beziehungsweise dem Transfer von geldwerten Leistungen und einer Beeinflussung des Wettbewerbs sei es laut DFB aber nicht gekommen. "Für das Gericht steht fest, dass der Spieler es unternommen hat, durch unbefugte Beeinflussung auf den Wettbewerb einzuwirken. Im Rahmen der Strafzumessung haben wir die besonderen persönlichen Umstände des Spielers berücksichtigt, daher haben wir keine noch längere Sperre verhängt", erklärte Stephan Oberholz, der stellvertretende Vorsitzende des DFB-Sportgerichts. Diese "persönlichen Umstände" des 30-Jährigen wurden aber nicht genannt.

las

Tabellenrechner 3.Liga
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:45 EURO Skispringen
 
18:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
18:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
18:00 SDTV Transfermarkt TV
 
18:06 N3 buten un binnen | sportblitz
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Bin ich froh, daß........ von: Yeti_2007 - 16.11.18, 17:36 - 0 mal gelesen
Re: UEFA Nations League - Tippspiel - 5. Spieltag von: Rowi23 - 16.11.18, 17:07 - 6 mal gelesen
Re (2): Neuzugänge für Bayern aus der Buli? von: rauschberg - 16.11.18, 17:04 - 31 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine