Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.03.2016, 13:07

Erfurt testet Zafer Senel

Krämer hofft auf Kammlotts Qualitäten

Nachdem es für Rot-Weiß Erfurt vor der Länderspielpause eine bittere 0:2-Pleite gegen den Chemnitzer FC setzte, konnte die Elf von Stefan Krämer am Wochenende durch den 2:1-Erfolg im Landespokal-Viertelfinale gegen Meuselwitz Selbstvertrauen tanken. Vor dem Duell bei Fortuna Köln am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de), hofft Trainer Stefan Krämer vor allem auf die Qualitäten seines Stürmers Carsten Kammlott. Parallel zur Vorbereitung auf den kommenden Spieltag testen die Thüringer mit Zafer Senel ein Talent vom 1. FC Mönchengladbach.

Carsten Kammlott und Stefan Krämer
Hofft auf seine Qualitäten: RWE-Trainer Krämer (r.) und sein Stürmer Carsten Kammlott.
© imagoZoomansicht

Seit 2009 hat Rot-Weiß Erfurt den Thüringenpokal, dessen Gewinn zur Teilnahme am DFB-Pokal-Wettbewerb in der Folgesaison berechtigt, nicht mehr gewonnen. Dass der Traum vom Titel nach sieben Jahren weiterlebt, hat der thüringische Traditionsklub vor allem seinem Stürmer Kammlott zu verdanken. Lange taten sich die Erfurter im Landespokal-Viertelfinale beim Regionalligisten Meuselwitz nämlich schwer. Dann jedoch traf der 26-Jährige zum erlösenden 1:0 in der 60. Minute - und brachte sein Team damit auf die Siegerstraße.

"Chipper ist eine außergewöhnliche Mischung", sagte Erfurts Trainer Krämer über seinen Stürmer. Immerhin war Kammlott in der aktuellen Saison in 27 Spielen bereits zehnmal erfolgreich und bereitete zwei Treffer vor. Krämer hofft, dass der Mittelstürmer seine Qualitäten auch im kommenden Ligaspiel bei Fortuna Köln unter Beweis stellt. Schließlich könnte RWE mit drei Punkten gegen die Rheinländer einen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt landen.

Trio gibt Entwarnung - Senel im Probetraining

Gegen Köln kann Krämer wahrscheinlich auch auf Mittelfeld-Akteur Juri Judt setzen. Der 29-Jährige war gegen Meuselwitz nach 20 Minuten mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ausgewechselt worden. Nach einer ärztlichen Untersuchung konnte aber Entwarnung gegeben werden. Auch Mario Erb und André Laurito, die beide über leichte Blessuren geklagt hatten, meldeten sich fit, absolvieren aber bis zum Donnerstag ein reduziertes Training. Derweil teilte der Verein am Mittwoch auf seiner Website mit, dass Mönchengladbachs U-19-Talent Senel ein Probetraining absolviert und noch bis Donnerstag vom Trainerteam "unter die Lupe" genommen wird.

Stadionumbau sorgt für Probleme

Indes sorgt abseits des sportlichen Geschehens der Stadionumbau einmal mehr für Schlagzeilen. Einem Bericht des MDR zufolge droht der Abriss der Westkurve im Steigerwaldstadion. Während der Bauarbeiten wurden an dem 25 Jahre alten Bauwerk Mängel festgestellt. Unklar ist allerdings, wie gravierend diese sind. Ob das Bauwerk saniert oder gar komplett neu gebaut werden muss, ist noch nicht entschieden. Ein Gutachten soll nach Informationen des MDR demnächst Klarheit schaffen.

kon

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kammlott

Vorname:Carsten
Nachname:Kammlott
Nation: Deutschland
Verein:Rot-Weiß Erfurt
Geboren am:28.02.1990

weitere Infos zu Senel

Vorname:Zafer
Nachname:Senel
Nation: Deutschland
Verein:TSG Neustrelitz
Geboren am:02.01.1997

Steigerwaldstadion

Stadionkapazität: 18.611

weitere Infos zu Krämer

Vorname:Stefan
Nachname:Krämer
Nation: Deutschland
Verein:Rot-Weiß Erfurt


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun