Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.03.2016, 12:36

Ziel: Direkte DFB-Pokal-Qualifikation - Muskelfaserriss bei Fuchs

Vier gewinnt beim 1. FC Magdeburg

Erfolg im Pokal, vorläufige Tristesse in der Liga. Der 1. FC Magdeburg passt seine Saisonziele an. Während die Elf von Jens Härtel fortan um den vierten Platz in der dritten Spielklasse streiten will, bangt Routinier Lars Fuchs aufgrund eines Muskelfaserrisses um weitere Einsätze für die Blau-Weißen.

Lars Fuchs
Saisonaus: Lars Fuchs verletzte sich im Landespokal-Viertelfinale gegen den VfL Halle 96 ohne Fremdeinwirkung.
© imagoZoomansicht

Mit einem klaren 4:0-Erfolg (2:0) über den Oberligisten VfL Halle 96 wurde der FC Magdeburg seiner Favoritenrolle im Landespokal-Viertelfinale gerecht. Im HWG-Stadion am Zoo vertraute FCM-Trainer Härtel am Samstag unter anderem den Akteuren Matthias Tischer, Silvio Bankert, Fuchs, Kevin Kruschke, Nicolas Hebisch, Ahmed Waseem Razeek in der Startelf. Nach 24 Spielminuten gelang Verteidiger Bankert aus kurzer Distanz die Führung und Kruschke traf zum 2:0 Halbzeitstand (28.). Im zweiten Spielabschnitt erhöhte zunächst Altiparmak (86.) für den Drittligisten, bevor der eingewechselte Christian Beck mit dem Treffer zum 4:0-Endstand in der Nachspielzeit (90.+1) alles klar machte. Im Halbfinale treffen die Blau-Weißen am Mittwoch, 27.4. im Lokalduell auf den FSV Barleben.

Routinier Fuchs im Verletzungspech

Dennoch barg der Sieg im Pokal einen Wehmutstropfen. Coach Härtel muss fortan auf den 33-jährigen Fuchs verzichten. Der Offensivmann musste das Feld nach nur acht Minuten wieder verlassen. Er zog sich einen Muskelfaserriss zu. "Für mich ist die Saison gelaufen", gab Fuchs nach der Partie zu Protokoll. Bisher kam Fuchs auf 19 Ligaeinsätze, bei drei Toren und drei Vorlagen. Da sein Kontrakt beim FCM im Sommer ausläuft, ist unklar, ob Fuchs überhaupt noch einmal für Magdeburg auflaufen wird.

Ostderbys im April - Heimspiele gegen Tabellennachbarn

Anders als im Pokal, unterlag der FCM zuletzt zweifach in der Liga. Sowohl in Cottbus (0:2) als auch im Heimspiel gegen Holstein Kiel (0:1) zogen die Blau-Weißen den Kürzeren und rutschten in der Tabelle nach unten. Nach 31 gespielten Runden befindet sich der Liga-Neuling mit 45 Punkten auf dem sechsten Rang des Tableaus. Etwaige Aufstiegsambitionen scheinen passé.

Stattdessen heißt das Ziel in der Domstadt nunmehr Platz vier, um sich für die kommende Spielzeit direkt für den DFB-Pokal zu qualifizieren. Aktuell beträgt der Rückstand auf den Mitaufsteiger Würzburger Kickers und die punktgleiche SGS Großaspach zwei Punkte. Beide Teams müssen vor Saisonende noch einmal in der MDCC-Arena vorstellig werden.

Beim Aufholen der Punkte baut der heimstarke Verein aus Sachsen-Anhalt auf die Unterstützung seiner Anhänger. Mit den Heimspielen gegen den FC Erzgebirge Aue am Freitag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) und gegen den Klassenprimus Dynamo Dresden (16.4., 14 Uhr) stehen zwei hochgradige Ost-Duelle im April an. "Mit dieser überragenden Zuschauerresonanz für das Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue sind bereits zwei der verbleibenden vier Drittliga-Heimspiele in der laufenden Saison ausverkauft. Auch für unsere Auftritte gegen Großaspach und Würzburg in der MDCC-Arena sind jeweils bereits über 11.000 Tickets vergriffen", zeigt sich Stephan Lietzow (Leiter Marketing & Ticketing) begeistert. Mit Abschluss der Bauarbeiten im Gästebereich soll die Kapazität des 2006 eröffneten Stadions spätestens zur Spielzeit 2016/2017 25.200 Plätze betragen.

kon/hjm

Tabellenrechner 3.Liga
29.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu L. Fuchs

Vorname:Lars
Nachname:Fuchs
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Magdeburg
Geboren am:21.06.1982

weitere Infos zu Härtel

Vorname:Jens
Nachname:Härtel
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Magdeburg