Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.03.2016, 21:52

Kiel verpasst Remis gegen HSV

Schäffler: "Auf dieser Leistung können wir aufbauen"

Holstein Kiel hat das Testspiel am Donnerstagabend gegen den Hamburger SV mit 1:2 (0:2) verloren. Die beiden frühen Tore für den Bundesligisten erzielte vor 8986 Zuschauern im Kieler Holstein-Stadion Sven Schipplock (5./9.), den Anschlusstreffer der KSV markierte Saliou Sané (54.).

Manuel Schäffler
War mit der Leistung seines Teams zufrieden: Kiels Manuel Schäffler.
© imagoZoomansicht

Ohne die jeweiligen Nachspielzeiten der letzten Relegationsspiele zur ersten und zweiten Bundesliga wäre diese Paarung ein Punktspiel der zweiten Bundesliga gewesen, aber durch den bekannten Ausgang der Partien blieb es beim Zwei-Klassen-Unterschied. Den machte der Bundesliga-Dino allerdings nur zu Beginn seines Gastspiels an der Förde deutlich, als HSV-Stürmer Sven Schipplock binnen vier Minuten zwei Mal den Kieler Schlussmann Robin Zentner umkurvte und jeweils locker einschob (5./9.).

"Die ersten zehn Minuten haben wir komplett verschlafen", ärgerte sich KSV-Kapitän Rafael Czichos nach der Partie. Doch nach dieser kalten Dusche boten die Gastgeber dem großen Nachbarn aus der Hansestadt durchaus Paroli, wenngleich dieser dem Drittligisten in Sachen Passgenauigkeit und Umschaltspiel überlegen war.

HSV dominiert ersten, Kiel den zweiten Durchgang

Schipplock verpasste einen lupenreinen Hattrick, als er am Außenpfosten scheiterte (28.) und einen Abpraller aus acht Metern volley übers leere Tor bugsierte (45.). Holstein näherte sich dem Hamburger Gehäuse durch einen Distanzschuss von Maik Kegel (12.) sowie einen 12-Meter-Flachschuss von Fabian Schnellhardt, den HSV-Keeper Jaroslav Drobny per Fußabwehr parierte (41.).

Der zweite Durchgang gehörte eindeutig den Kielern. Saliou Sané verkürzte nach Czichos' Kopfball-Ablage per Volleyschuss aus sechs Metern (54.). Der Ausgleich blieb den nun deutlich offensiver agierenden Hausherren jedoch vergönnt, da Marc Heider nur den Außenpfosten (68.) und René Guder die Latte trafen (85.). So blieb es beim knappen Sieg des Favoriten.

Lob von Labbadia - Neitzel zufrieden

"Auf dieser Leistung können wir in der Liga aufbauen", war Kiels Stürmer Manuel Schäffler dennoch zufrieden. Lob für den guten Kieler Auftritt gab es auch von Bruno Labbadia. "Holstein hat mit seiner Power gut dagegengehalten", lobte der HSV-Trainer. "Wir haben in der zweiten Halbzeit Glück gehabt, nicht das zweite Gegentor bekommen zu haben".

Auch Karsten Neitzel sprach von einem "sehr guten Test". "Man hat gesehen, dass wir einen sehr breiten Kader haben", sagte der Kieler Coach. Deshalb werde es immer schwieriger, die richtige erste Elf zu finden, lautete Neitzels positives Fazit im Hinblick auf den Ligabetrieb.

Bastian Karkossa

24.03.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:00 SDTV UEFA EURO - Die offizielle Chronik
 
14:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
14:00 EURO Fußball
 
15:00 SDTV River Plate (ARG) - Trujillanos (VEN)
 
15:30 EURO Fußball
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Ganz schön stark die Italiener von: Zitus - 28.06.16, 13:41 - 6 mal gelesen
Re: V-E-N-D-E-T-T-AT-E-D-E-S-C-A von: Amitaener - 28.06.16, 13:27 - 19 mal gelesen
Re (7): M-A-T-C-H-D-A-Y! von: Amitaener - 28.06.16, 13:13 - 20 mal gelesen