Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.03.2016, 18:32

Aalen knackt 40-Punkte-Marke

Vollmann: "Klassenerhalt näher gekommen"

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich der VfR Aalen am Samstag einen 2:0-Sieg bei Preußen Münster und damit auch eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 40 Punkten steht die Elf von Trainer Peter Vollmann nun sechs Punkte vor der Abstiegszone. Während Vollmann die Mannschaft lobte, zeigten sich die Spieler nach dem vierten Spiel in Folge ohne Gegentor erleichtert.

Peter Vollmann und Jonatan Kotzke
Sehen den VfR Aalen auf einem guten Weg: Trainer Peter Vollmann (l.) und Jonatan Kotzke.
© imagoZoomansicht

"Wir sind natürlich sehr glücklich, dass wir hier einen wichtigen Dreier machen konnten", sagte Vollmann nach dem 2:0-Sieg über seinen Ex-Verein Preußen Münster. "Ich denke, das ist auch nicht ganz unverdient." Tatsächlich hatten die Aalener mehr vom Spiel als die enttäuschenden Gastgeber, standen hinten stabil und nutzten vorne ihre Chancen wie beim 1:0 nach 21 Minuten. Dominick Drexler hatte nach Zuspiel von Gerrit Wegkamp einen schnellen Konter abgeschlossen.

"Wir wollten heute gewinnen und die 40 Punkte so früh wie möglich klar machen", sagte der Torschütze beim Vereinskanal VfR-TV. Dafür hatten die Schwaben nach dem ersten Tor auch weiter konzentriert gespielt. "Wir haben gut verteidigt und die Chancen genutzt. Das ist im Fußball eben ein wesentliches Merkmal", erklärte Vollmann, der noch im ersten Durchgang das zweite Tor seines Teams zu sehen bekam. "Wir haben natürlich die ganzen wichtigen Momente für uns gehabt. Wir sind in Führung gegangen, haben dann eine schwierige Phase überstanden und konnten das 2:0 machen."

Kotzke: "Es ist einfach Wahnsinn"

Auch in der zweiten Hälfte behielt Aalen die Oberhand, wurde in einer nun mäßigen Partie allerdings auch nicht mehr richtig gefordert. "Wenn man mal 2:0 zur Halbzeit führt und so stabil steht, dann hat es der Gegner natürlich schwer, das wussten wir auch", sagte Vollmann. Mit nun 40 Punkten sieht der erfahrene Trainer sein Team auf einem guten Weg. "Darüber freuen wir uns natürlich", fasste er die Gemütslage kurz und knapp zusammen. Euphorischere Worte fand Jonatan Kotzke: "Es ist einfach Wahnsinn, mal nicht nach hinten gucken zu müssen, egal wie die anderen gespielt haben", sagte Defensivspieler. "Wir haben drei Punkte geholt, unsere Aufgaben erledigt. So kann man nach Hause fahren."

Um den Mittelfeldplatz neun zu festigen, will der VfR Aalen nach der Länderspielpause im württembergischen Duell gegen Großaspach die Serie von nun vier Spielen ohne Gegentore fortsetzen. "Wenn wir so weiterspielen", sagte Drexler, "dann holen wir auch noch die letzten drei, vier Punkte für den Klassenerhalt."

kon

Tabellenrechner 3.Liga
22.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kotzke

Vorname:Jonatan
Nachname:Kotzke
Nation: Deutschland
Verein:VfR Aalen
Geboren am:18.03.1990

weitere Infos zu Drexler

Vorname:Dominick
Nachname:Drexler
Nation: Deutschland
Verein:VfR Aalen
Geboren am:26.05.1990

weitere Infos zu Vollmann

Vorname:Peter
Nachname:Vollmann
Nation: Deutschland
Verein:VfR Aalen