Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.03.2016, 16:37

15-Spiele-Serie gerissen

Aue will gegen den HFC eine Reaktion zeigen

Das hatten sich die Veilchen bestimmt anders vorgestellt. Beim Tabellenzwölften Holstein Kiel setzte es eine 0:3-Niederlage. Dennoch kann Martin Männel dem Punkteverlust etwas vermeintlich Positives abgewinnen. Am Freitag (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bietet sich gegen den Halleschen FC die Chance, den Punktverlust zu korrigieren.

Martin Männel
Fordert nach der Niederlage in Kiel mehr von sich und seiner Mannschaft: Aue-Kapitän Martin Männel.
© imagoZoomansicht

Aues Stürmer Max Wegner hatte seine Mannschaft vor starken Kielern gewarnt, die vor der Partie aufgrund von zwei Niederlagen gegen Cottbus (1:2) und in Rostock (0:1) "mit dem Rücken zur Wand" standen.

Allein es half nichts. Die leidenschaftlich kämpfenden Störche setzten mit dem 3:0-Sieg im eigenen Stadion über den Tabellenzweiten ein echtes Ausrufezeichen. Seine Elf habe verdient verloren, betonte Aue-Trainer Pavel Dotchev nach der Begegnung, da man es Kiel "viel zu einfach" gemacht habe: "Wir haben die erste Halbzeit verschlafen und die Zweikämpfe nicht angenommen. Wir haben zu kompliziert gespielt", monierte der Veilchen-Coach.

Die Auswärtspleite beendete eine Serie von fünfzehn Partien ohne Niederlage. Am Tabellenplatz änderte sich indes nichts: Aue hat mit weiterhin 51 Zählern den Aufstieg in Liga zwei im Visier, spürt aber den Drittplazierten VfL Osnabrück im Nacken. Die Niedersachsen konnten durch das 2:2 im Verfolgerduell gegen die SGS Großaspach auf drei Punkte an die Veilchen heranrücken.

Tiffert erinnert an Niederlage in Bremen

Aue-Kapitän Männel prangerte nach der Begegnung mangelnde Leidenschaft und Durchschlagskraft im Angriff an. "Diesmal konnten wir uns nicht mit einem Unentschieden durchwursteln, sondern haben dann mal die Niederlage eingefahren. Aber es war auch klar, dass wir irgendwann mal wieder ein Spiel verlieren werden." Die Niederlage käme deshalb vermeintlich "zur rechten Zeit", denn "nun sind wir auf jeden Fall gewarnt, dass wir keinen Gegner der Liga im Vorbeigehen schlagen werden", bilanzierte der Torwart die Erkenntnis, sich als Mannschaft neu auf hundertprozentige Leistungen in den kommenden Partien zu konzentrieren, denn den zweiten Rang wolle er "nicht wieder hergeben".

"Wir haben in Bremen schon so eine Klatsche kassiert, was danach passiert ist, weiß jeder. Warum sollte uns das nicht ein zweites Mal gelingen?", gab sich Mannschaftskollege Christian Tiffert angriffslustig. Nach dem 0:4 gegen die U23 der Werderaner im vergangenen Oktober waren die Veilchen bekanntlich 15-mal nicht mehr zu schlagen gewesen.

Nur noch "Endspiele" für die Veilchen

FCE-Sportdirektor Steffen Ziffert wünscht sich eine Reaktion zur Wiedergutmachung: "Von der gesamten Mannschaft muss auf alle Fälle eine Steigerung her." Er geht von einem Ausrutscher aus und beruhigt: "Gegen Kiel lief einfach nichts, aber das nächste Spiel wird wieder bei Null angepfiffen."

Die Chance auf eine Reaktion und eine neue Serie bietet sich Erzgebirge Aue am Freitag (17.30 Uhr) im Heimspiel gegen den Halleschen FC. Die Gäste bezeichnet Dotchev als "kleine Wundertüte", da der HFC unberechenbar sei und diese Saison mit einigen Ergebnissen beeindrucken konnte. "Aber für uns kommt nichts anderes in Frage, als auf Sieg zu spielen", gibt der Veilchen-Coach die Marschroute vor.

Danach stehen die Partien in Magdeburg, gegen Bremen II und bei Wehen Wiesbaden im Matchkalender. Inklusive des Sachsen-Pokal-Duells in Dresden deklarierte Pascal Köpke kurzerhand alle weiteren Ligapartien als "Endspiele".

kon/tn

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Männel

Vorname:Martin
Nachname:Männel
Nation: Deutschland
Verein:Erzgebirge Aue
Geboren am:16.03.1988

weitere Infos zu Dotchev

Vorname:Pavel
Nachname:Dotchev
Nation: Deutschland
Verein:Erzgebirge Aue


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun