Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.03.2016, 11:40

Aalens Stürmer gibt Handspiel zu

"Klasse Sportsmann" - Viel Lob für Morys

Dreimal lag der Ball im Netz, die Partie zwischen dem VfR Aalen und Dynamo Dresden endete trotzdem torlos 0:0. Zweimal entschied das Schiedsrichtergespann zu Recht auf Abseits. Für viel Aufsehen sorgte allerdings die Szene in der 40. Minute, als Aalens Matthias Morys den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte, jedoch auf Nachfrage des Schiedsrichters ein Handspiel zugab. Eine faire Geste des Stürmers, die ihm viel Lob einbrachte.

Aalen-Stürmer Matthias Morys im Zweikampf.
Stand am Freitagabend im Fokus: Aalens Stürmer Matthias Morys (r.), hier im Zweikampf gegen Dresdens Fabian Holthaus.
© imagoZoomansicht

Es lief die 40. Spielminute in der Scholz-Arena, als Aalens Dominick Drexler eine scharfe Hereingabe auf Morys spielte. Der VfR-Stürmer hatte keine Mühe, den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. Sein Jubel allerdings fiel kurz und verhalten aus. Denn Schiedsrichter Sören Storks hatte ein Handspiel bei der Torerzielung vermutet und besprach sich deshalb mit seinem Assistenten. "Wir haben den Schiedsrichter darauf hingewiesen, dass er den Spieler fragen sollte", sagte Dresdens Torhüter Janis Blaswich bei Dynamo TV.

Tatsächlich ging Storks auf den Torschützen zu. "Er fragt mich, mit welchem Körperteil ich den Ball berühre und ich habe gesagt, dass der Ellbogen mit dran war", erklärte Morys am MDR-Mirkrofon, "und dann hat er das Tor nicht gegeben." Eine faire Geste, die dem 28-Jährigen viele lobende Worte einbrachte. "Hut ab, da hat nicht jeder die Eier, das zuzugeben und mit 0:0 weiterzuspielen", sagte Dresdens Marco Hartmann, während sein Kollege Pascal Terstroet die sportliche Situation des Gegners hervorhob. "Man muss bedenken, dass es für Aalen auch noch um viel geht", sagte der Stürmer. "Riesenkompliment, klasse Sportsmann."

"Eine außergewöhnliche Geste von Matthias", sagte auch VfR-Trainer Peter Vollmann, der den zwei entgangenen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt nicht hinterher trauerte. "Es wäre ja verrückt, ihm jetzt dafür einen Vorwurf zu machen." Vielmehr zog der 58-Jährige ein positives Fazit, da sich seine sehr defensive, kompakte Ausrichtung gegen die SGD als erfolgreich erwies. "Wir sind sehr froh, dass wir den Punkt nach Hause gekämpft haben", sagte er. "Mehr wäre auch ungerecht gewesen."

kon

Tabellenrechner 3.Liga
15.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Morys

Vorname:Matthias
Nachname:Morys
Nation: Deutschland
Verein:VfR Aalen
Geboren am:19.03.1987