Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.03.2016, 15:17

Stuttgarter Kickers vor dem Duell mit Münster

Stipic: "Wir müssen jetzt viel Energie aufbringen"

Die Stuttgarter Kickers befinden sich im Aufwind. Dem enorm wichtigen Heimsieg gegen Wiesbaden folgte letztes Wochenende ein 1:1 bei Spitzenreiter Dresden. Am Samstag will der Tabellenvorletzte bei der Rückkehr von Ex-Trainer Horst Steffen diesen Trend fortsetzen und auch gegen Preußen Münster punkten. Kickers-Coach Tomislav Stipic mahnt zur Konzentration.

SVK-Trainer Tomislav Stipic.
Seit sechs Spielen mit den Stuttgarter Kickers ungeschlagen: Tomislav Stipic.
© imagoZoomansicht

Die Hoffnung hatten sie in Stuttgart nie aufgegeben. Doch die Zweifel, dass auf der Waldau auch in der kommenden Saison Drittligafußball gespielt werden kann, waren Ende Januar nicht gerade klein. Die Kickers hatten damals in Aalen 0:3 verloren und waren das 15. Spiel in Serie ohne Sieg geblieben. Letztes Jahr immerhin noch knapp die Relegation zur 2. Bundesliga verpasst, fanden sich die Schwaben nun am Tabellenende wieder.

Keine eineinhalb Monate später hat sich die Ausgangslage gewandelt. Zwar steht die Elf von Coach Stipic noch immer auf einem Abstiegsplatz, doch der Klassenerhalt scheint in deutlich greifbarere Nähe gerückt, als noch zu Jahresanfang. "Es wird mit Sicherheit von den neun Spielen keines geben, das wir einfach so gewinnen oder für uns entscheiden", warnte Stipic allerdings vor allzu viel Euphorie. "Wir müssen jetzt viel Energie aufbringen, um die Spiele positiv zu gestalten."

Die Ansage ist deutlich: Auch wenn die Kickers seit jenem 23. Spieltag in Aalen sechsmal ohne Niederlage geblieben sind und elf Punkte sammeln konnten, verlangt der Kroate von seiner Mannschaft volle Konzentration und will sich auch nicht davon blenden lassen, dass der nächste Gegner Münster im gleichen Zeitraum nur einen Sieg landen konnte. "Wenn man unten steht, wird der einfache Pass oder Laufweg mental so begleitet, dass er doppelt so schwer wird, als wenn man um den Aufstieg spielt", erklärte Stipic.

Kickers vor dem 1.000. Sieg - Steffen vor der Rückkehr

Mit einem Heimsieg könnten die Stuttgarter erstmals seit dem 17. Spieltag wieder die Abstiegsränge verlassen - vorausgesetzt Chemnitz, Cottbus oder Erfurt verlieren ihr Spiel. Zu bejubeln gäbe es dann allerdings auch einen historischen Erfolg. Es wäre der 1.000 Sieg seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach dem Zweiten Weltkrieg 1945.

In dem Geschäft gibt es nur den Verein. Und der Verein ist das Wertvollste. Trainer und Spieler kommen und gehen.Tomislav Stipic über die Bedeutung der Rückkehr von Ex-Trainer Horst Steffen

Historisches für die Vereinsbücher, das am Samstag aber wohl zur Nebensache wird. Von viel größerem Interesse ist nämlich die Rückkehr des ehemaligen Trainers Horst Steffen, unter dessen Leitung der SVK letztes Jahr beinahe noch die Relegation zur 2. Bundesliga erreicht hätte. Während sich Steffen explizit nicht zu seinem ehemaligen Arbeitgeber äußern möchte, bemüht sich Stipic die Bedeutung herunterzuspielen. "Ich habe nicht das Gefühl, dass es ein besonderes Spiel für die gesamte Mannschaft ist", sagte er. "Wir sind im Profigeschäft. In dem Geschäft gibt es nur den Verein. Und der Verein ist das Wertvollste. Trainer und Spieler kommen und gehen."

Komplett wegwischen wollte der 36-Jährige das Wiedersehen zwischen Steffen und seinen Spielern allerdings doch nicht. "Es kann sogar ein Vorteil sein. Sie kennen den Trainer. Sie wissen, welche Vorgaben er an die Mannschaft richtet", sagte Stipic, gab allerdings umgekehrt auch zu bedenken: "Natürlich ist Horsts Hintergrundwissen goldwert. Der Punkt geht an ihn."

Nebihi vor Startelfeinsatz

Vielleicht auch deshalb ließ der SVK-Trainer noch offen, wer gegen Münster auf dem Rasen stehen wird. "Wir haben dreimal in Folge mit derselben Startelf gespielt. Das gibt Sicherheit", erklärte er, stellte allerdings einen Startelfeinsatz des zuletzt in Dresden als Joker glänzenden Bajram Nebihi in Aussicht. "Ich denke, dass seine Kräfte für 60 Minuten reichen."

kon/ms

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun