Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
07.03.2016, 11:55

Fort. Köln: Hörnig hätte gern einen Doppelpack gemacht

Koschinat will die 43 und äußert einen Wunsch

Mit dem Punkt bei der SG Sonnenhof Großaspach hat Fortuna Köln nun 40 Zähler und das vorher formulierte Ziel, die Vier vorne beim Punktestand zu haben, erreicht. Die Rheinländer spielen eine richtig gute Saison und haben derzeit mit dem Abstieg wenig zu tun. Trotz Tabellenplatz acht schaut Trainer Uwe Koschinat weiter nach unten, erhofft sich aber am Ende der Saison etwas mehr, als "nur den reinen Klassenerhalt".

Uwe Koschinat
Applaus gab es von Kölns Trainer Uwe Koschinat für die Leistung seiner Mannschaft.
© imagoZoomansicht

"Am Ende ist es ein gerechtes Remis", resümierte Koschinat nach Spielschluss. "Ich habe ein umkämpftes Spiel gesehen, bei dem meine Mannschaft keinen Zentimeter Boden preisgegeben hat. Wir haben uns voll reingehauen in diese Partie." Zwar gerieten die Kölner bereits nach drei Minuten durch den Treffer von Timo Röttger in Rückstand, doch nur eine Zeigerumdrehung später stellte Florian Hörnig den Ausgleich her.

"Wir müssen absolut zufrieden sein, wenn wir beim Vierten auswärts 1:1 spielen", sagte der Torschütze. "Es zeigt auch ein bisschen die Entwicklung der Mannschaft, jetzt sieht man, dass wir gefestigt sind und auch direkt antworten können." Hörnig markierte gegen die SGS seinen zweiten Saisontreffer, war allerdings trotz des Erfolgserlebnisses nicht komplett zufrieden mit seiner Ausbeute. "Klar freue ich mich, dass ich getroffen habe, aber ich ärgere mich, dass ich keinen Doppelpack gemacht habe", so der Innenverteidiger, der anschließend mit einem kleinen Lächeln anmerkt: "Das ist mir noch nie gelungen und ich glaube, das wird mir auch nie wieder gelingen."

Mit diesem Zähler stellten die Fortunen ihr Konto auf 40 Punkte und haben damit das Ziel des Trainers, nach dem Großaspach-Spiel die Vier vorne zu haben, umgesetzt. "Letztes Jahr hatten wir 46 Punkte", verriet Hörnig. Das sei nun die Marke, um eine bessere Runde zu spielen. "Dazu sind wir auf einem guten Weg", so der Abwehrspieler. "Jetzt haben wir ein Heimspiel vor der Brust. Ich glaube, wir können optimistisch in die letzten neun Partien blicken."

Koschinat hofft auf ein bisschen mehr

Optimismus versprüht in Köln derzeit auch ein Blick auf die Tabelle, die Rheinländer stehen auf einem guten achten Tabellenplatz. "Jetzt haben wir eine Riesenchance, zu Hause gegen den VfB mit unserer Heimstärke auf 43 Punkte zu kommen", weiß Koschinat. Die Fortunen sind das drittbeste Heimteam der Liga, konnten von 14 Spielen neun gewinnen (zwei Remis, drei Niederlagen). "43 Punkte werden in aller Regel für den Klassenerhalt reichen", fuhr der Coach fort.

Mit derzeit neun Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz sieht es in Köln mit dem Ligaverbleib akuell sehr gut aus. Insgeheim wünscht sich der Trainer sogar noch etwas mehr. "Ich habe die große Hoffnung, dass wir mittlerweile so stabil sind, dass es nicht nur der reine Klassenerhalt wird. Sondern, dass wir möglicherweise tatsächlich in den Platzierungen zwischen acht und zwölf landen können."

mst

Tabellenrechner 1.Bundesliga
07.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hörnig

Vorname:Florian
Nachname:Hörnig
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Köln
Geboren am:06.08.1986

weitere Infos zu Koschinat

Vorname:Uwe
Nachname:Koschinat
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Köln

Vereinsdaten

Vereinsname:Fortuna Köln
Gründungsdatum:21.02.1948
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Am Vorgebirgstor 2
50969 Köln
Telefon: (02 21) 93 64 18 0
Telefax: (02 21) 17 06 70 36
Internet:http://www.fortuna-koeln.de