Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 18:56

Münster erwartet gegen Osnabrück 11.000 Zuschauer

"Niemals aufgeben" - Preußen angriffslustig ins Derby

Angreifen! Das Motto des SC Preußen Münster vor dem Derby gegen den VfL Osnabrück am Sonntag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist klar. "Niemals aufgeben. Die Chance ist noch da", hatte Abdenour Amachaibou schon nach dem ernüchternden 1:2 bei Fortuna Köln gesagt. Trainer Horst Steffen stieß am Freitag ins gleiche Horn. Das Ziel: Über einen Sieg gegen den Rivalen aus der Nachbarschaft noch einmal ins Aufstiegsrennen eingreifen.

Preußen-Trainer Horst Steffen und Adriano Grimaldi
"Oben nochmal angreifen": Baut Preußen-Trainer Horst Steffen dabei auf Adriano Grimaldi?
© imagoZoomansicht

"Wir haben uns am Ende einen Fehler zu viel im Aufbauspiel geleistet", meinte Steffen nach der 1:2-Niederlage in Köln, die einen neuerlichen Rückschlag im Kampf um einen Spitzenplatz darstellte. Nur vier Punkte holten die Preußen aus den letzten fünf Spielen. Eigentlich zu wenig, um oben mitzumischen. Doch aufgeben will man beim SCP noch nicht.

"Die Chance ist noch da", beschwor Amachaibou seine Mitstreiter daher auch. Das Derby gegen Osnabrück soll nun zur Initialzündung werden. Gegen den Rivalen von der anderen Seite der Landesgrenze, dem das 0:3 gegen Dynamo Dresden inklusive des Ausfalls von vier Stammspielern (Falkenberg und Groß gelbgesperrt, Dercho rotgesperrt, Alvarez verletzt) schwer im Magen liegt, will man sich mit einem Sieg wieder den Aufstiegsrängen annähern.

"Wir sind gut genug besetzt, um noch einmal anzugreifen", sprach auch Steffen seiner Mannschaft Mut zu. "Es muss unser Ziel sein, Osnabrück zu schlagen und oben nochmal anzugreifen." Rückendeckung erhält Münster aus der Statistik: Seit 2011 gab es keine Derbyniederlage. Zudem können die Münsteraner auf die Unterstützung von rund 11.000 Zuschauern bauen, Gäste-Fans sind erneut ausgeschlossen.

Müller fit - Grimaldi ein Kandidat

"Es kann durchaus sein, dass es ein paar Wechsel im Vergleich zum Köln-Spiel geben wird. Am Rhein haben ein paar Jungs ordentlich gespielt, manche aber auch weniger gut", meinte Steffen. "Wir haben genügend Jungs, die Druck machen und vorpreschen wollen." Einer von diesen ist Linksverteidiger Felix Müller, der nach einem überstandenen grippalen Infekt wieder zur Verfügung steht.

"Wir müssen daran arbeiten, dass unsere Flanken einen Abnehmer in der Mitte finden", sprach der Preußen-Coach am Freitag zudem Verbesserungsbedarf in vorderster Front an und sieht entsprechende Optionen: "Auch im Angriff haben wir Möglichkeiten für Wechsel." Eine solche ist Adriano Grimaldi. Im Winter kam der Angreifer aus Heidenheim nach Münster, in sechs Teileinsätzen gelangen ihm seitdem zwei Tore - je eins in den letzten beiden Partien. Der kraftvolle Angreifer könnte so zu seinem zweiten Startelfeinsatz kommen - und dem VfL Osnabrück ein ebenso schnelles wie schmerzhaftes Déjà-vu bescheren. Schon am Mittwoch war es mit Pascal Testroet ein ehemaliger VfL-Stürmer, der im Dresden-Trikot maßgeblich für die Niederlage der Niedersachsen sorgte. Grimaldi, der zwischen 2012 und 2014 56 Drittliga-Spiel für die Lila-Weißen absolvierte (13 Tore, sechs Assists), könnte diesem Beispiel folgen.

Volle Konzentration auf auf "ein besonderes Spiel"

Der Fokus beim SC Preußen Münster liegt voll auf Sonntag, 14 Uhr, wenn FIFA-Schiedsrichter Marco Fritz das Derby anpfeifen wird - wie schon vor zwei Jahren, als die Partie 1:1 endete. "Das ist ein besonderes Spiel für alle in der Region", ist sich Steffen bewusst. Dass eine Nachricht aus Frankfurt dabei in den Hintergrund tritt, ist nur verständlich. Für ein "Plakat mit beleidigendem Inhalt", dass während des Spiels bei Dynamo Dresden am 28. November (0:0) im SCP-Block gezeigt worden war, sprach das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nun eine Geldstrafe von 1.000 Euro aus.

bru/tr

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Preußen Münster
Gründungsdatum:30.04.1906
Mitglieder:0 (30.06.2011)
Anschrift:SC Preußen 06 e.V. Münster
Fiffi-Gerritzen-Weg 1
48153 Münster
Telefon: (02 51) 98 72 70
Telefax: (02 51) 98 72 740
Internet:http://www.scpreussen-muenster.de/