Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 11:56

FSV tritt am Sonntag in Aue an

Mainz II mit großem Schritt noch nicht am Ziel

Neun Punkte aus den letzten vier Spielen, nur zwei Gegentore in dieser Zeit: Bei der zweiten Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 läuft es derzeit, der Klassenerhalt könnte frühzeitig unter Dach und Fach gebracht werden. Ganz am Ziel sieht U-23-Koordinator Manfred Lorenz das Team bei 39 Zählern und zehn Punkten Vorsprung aber noch nicht: "Vier bis fünf Zähler brauchen wir schon noch." Die nächsten könnten in Aue eingefahren werden - eine hohe Hürde.

Aues Philipp Riese und FSV-II-Kapitän Fabian Kalig im Hinspiel in Mainz
Wiedersehen am Sonntag: Aues Philipp Riese und FSV-II-Kapitän Fabian Kalig.
© Getty ImagesZoomansicht

"In der ersten Halbzeit haben wir eine sehr gute Leistung geboten, waren sehr griffig und giftig im Zweikampf und hatten vier bis fünf Topchancen", freute sich FSV-II-Trainer Sandro Schwarz nach der Darbietung gegen Erfurt, die die Mainzer am Mittwoch mit einem 1:0-Sieg abschlossen. Ein mögliches zweites Tor nach dem Treffer von Lucas Höler (21.) gelang zwar nicht mehr, doch auch so sprach Schwarz seiner Mannschaft im Anschluss ein großes Kompliment aus, attestierte ihr "eine Top-Mentalität" und schloss dabei ausdrücklich auch die Akteure auf der Bank ein.

Mit den Zählern Nummer 37, 38 und 39 schoben sich die Mainzer auf Platz acht vor, zehn Spiele vor Saisonende beträgt der Abstand auf die Abstiegsränge zehn Punkte (wobei Cottbus noch ein Nachholspiel gegen Chemnitz zu absolvieren hat und der Vorsprung auf Rang 18 so auf neun Zähler schmelzen könnte). "Tabellarisch war das natürlich ein großer Schritt", freute sich auch Schwarz, ganz am Ziel sind die jungen Mainzer aber noch nicht. "Wir wollen uns weiter verbessern und noch möglichst viele Siege einfahren und weiter punkten", kündigte Devante Parker an, dass man sich nicht zurücklehnen will.

Die nächste Aufgabe hat es schließlich auch in sich. Am Sonntag gastieren die Rheinhessen beim FC Erzgebirge Aue. Der Tabellenzweite ist seit acht Spielen ungeschlagen, stellt die beste Abwehr der Liga. Im Hinspiel zeigte sich der FSV II auf Augenhöhe: Am Bruchweg gab es beim 1:1 eine Punkteteilung, Tobias Schilk konnte die Auer Führung durch Max Wegner im September 2015 ausgleichen.

bru

Tabellenrechner 3.Liga
04.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schwarz

Vorname:Sandro
Nachname:Schwarz
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05 II