Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.03.2016, 15:10

Überzeugender 3:0-Sieg in Osnabrück

Dresden marschiert Richtung Aufstieg

Dynamo Dresden hat den nächsten Schritt Richtung Aufstieg gemacht. Beim Aufstiegskonkurrenten Osnabrück setzte sich die Mannschaft von Uwe Neuhaus 3:0 durch und ist nach dem Spiel überglücklich. Mit nun 14 Punkten Vorsprung auf den dritten Platz bleiben die Sachsen souverän Spitzenreiter der 3. Liga.

Ein weiterer Schritt Richtung Aufstieg: Dresden gewinnt in Osnabrück 3:0.
Ein weiterer Schritt Richtung Aufstieg: Dresden gewinnt in Osnabrück 3:0.
© imagoZoomansicht

Das Stadion an der Bremer Brücke hatte sich zu weiten Teilen schon geleert. Die meisten der 13.782 Zuschauern waren nach Hause gegangen, da nahm die Party vor dem Dynamo-Block noch einmal richtig Fahrt auf. Mannschaft und Fans feierten gemeinsam den ebenso wichtigen wie deutlichen 3:0-Sieg beim drittplatzierten VfL Osnabrück. "Es ist einfach nur geil", ließ Michael Hefele seiner Freude nach dem Spiel vor der Kamera von DynamoTV freien Lauf. "Wir sind überglücklich."

Sachlicher, aber nicht minder zufrieden beschrieb Dresdens Coach Uwe Neuhaus die Gefühlslage. "Dass dieses Spiel so laufen würde, damit hätte wohl keiner wirklich gerechnet", sagte der 56-Jährige. "Wir sind sehr, sehr konzentriert ins Spiel gegangen." Bereits nach acht Minuten hatten die Sachsen durch Pascal Testroet das erste Tor des Abends erzielt. Vorausgegangen waren eine Balleroberung im Mittelfeld und ein direkter Steilpass von Andreas Lambertz, der die zuvor in fünf Spielen nicht geknackte VfL-Defensive aushebelte.

Genau dieses schnelle Kombinationsspiel hatte sich die SGD trotz schwieriger Platzverhältnisse vorgenommen. Auch das zweite Tor Terstroets, der seinen zweiten Doppelpack innerhalb von fünf Tagen schnürte, fiel nach ähnlichem Muster. "Das nennt man einen Lauf. Ich bin sehr glücklich darüber", sagte der Ex-Osnabrücker. "Ich bin mir aber bewusst, dass ich die Tore nicht machen würde, wenn ich die anderen nicht hinter mir hätte." Daran knüpfte Torhüter Janis Blaswich an: "Hut ab für die Mannschaftsleitung - läuferisch richtig geil."

"Wir haben die ersten beiden Fehler vom VfL direkt ausnutzen können und haben relativ wenig zugelassen", resümierte auch Neuhaus, der trotz Pausenführung zu Konzentration gemahnt hatte. "Selbst ein 2:0 ist immer ein relativ wackliges Ergebnis." Justin Eilers, uneigennütziger Vorbereiter des ersten Treffers und späterer Torschütze zum 3:0-Endstand äußerte sich ähnlich. "Wir haben erwartet, dass Osnabrück ein bisschen stärker aus der Kabine kommt. Das war aber nicht der Fall. Ab der 60. Minute hatte man dann auch auf dem Spielfeld ein gutes Gefühl, dass wir das über die Bühne bringen", sagte 27-Jährige, der mit Vorfreude auf die Heimfahrt noch einmal zusammenfasste: "Es war ein perfekter Fußballabend."

kon

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Dynamo Dresden
Gründungsdatum:12.04.1953
Mitglieder:19.148 (12.11.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Lennéstraße 12
01069 Dresden
Telefon: (03 51) 4 39 43 0
Telefax: (03 51) 4 39 43 13
E-Mail: verein@dynamo-dresden.de
Internet:http://www.dynamo-dresden.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun