Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.03.2016, 10:51

Rostock gewann zuletzt zwei von drei Spielen

Hansas Schuhen: "Wir leben von der Defensive"

Der FC Hansa Rostock atmet nach dem 1:0-Sieg im Abstiegsduell bei Energie Cottbus auf. Durch den Auswärtserfolg steht die Kogge nun auf Platz 17, am Dienstag (19 Uhr, LIVE! auf kicker.de) kommt die ebenfalls abstiegsbedrohte KSV Holstein Kiel ins Ostseestadion. In Cottbus punktete Hansa durch aufopferungsvollen Kampf und eine kompakte Defensive - daran will die Mannschaft von Trainer Christian Brand gegen Kiel anknüpfen.

Gegen Cottbus starker Rückhalt seines Teams: Hansa-Keeper Marcel Schuhen.
Gegen Cottbus starker Rückhalt seines Teams: Hansa-Keeper Marcel Schuhen.
© imagoZoomansicht

"Eine Einstellungssache" sei der 1:0-Erfolg beim Rivalen Energie Cottbus gewesen, resümierte Hansa-Torwart Marcel Schuhen nach dem Spiel am Mikrofon des vereinseigenen Kanals Hansa-TV. Dass die Rostocker ihre knappe Führung über die Zeit bringen konnten, lag am großen Einsatzwillen seiner Mannschaft. So riskierte Schuhen Mitte der zweiten Halbzeit Kopf und Kragen, als Richard Sukuta-Pasu frei im Fünfmeterraum vor ihm auftauchte. Dass sein Knie dabei schmerzhaft gegen den Pfosten stieß, störte ihn nicht: "In so einer Situation ist mir völlig egal, ob hinterher etwas wehtut, das gehört nun mal dazu."

Das goldene Tor erzielte Stephan Andrist schon in der siebten Minute nach einem Freistoß von Ronny Garbuschewski. "Eigentlich war gar nicht abgesprochen, dass ich in den Sechzehner laufe", gab der Torschütze nach dem Spiel zu. "Aber ich dachte, ich geh mal rein." Es zahlte sich aus - Rostock konnte die frühe Führung über die Zeit bringen, auch wenn Cottbus bis zum Schluss drückte. Hansa-Trainer Brand lobte die Abwehrleistung seines Teams, merkte aber an: "In der zweiten Hälfte hatten wir zwar Kontermöglichkeiten, die haben wir aber nicht so gut ausgespielt und den Ball vorne nicht festgemacht." So blieb es spannend bis zum Schluss.

Gegen Kiel fehlen Jänicke und Wannenwetsch

Das Rostocker Rezept für den Abstiegskampf ist die Kompaktheit in der Abwehr. "Wir leben von der Defensive", sagt Schuhen und Torvorbereiter Garbuschewski fügt an: "Wir müssen hinten die Null halten, vorne machen wir eigentlich immer einen und haben eine Lösung für zwei, drei Torchancen." Trainer Brand lobte das Auftreten seiner Mannschaft und fordert gegen Kiel eine ähnliche Körpersprache wie in Cottbus: "Die Jungs sind sehr geschlossen aufgetreten und haben alles reingehauen. Das gibt uns Selbstvertrauen für das wichtige Heimspiel."

Gegen Holstein Kiel muss Brand auf seinen Kapitän Tobias Jänicke verzichten, der sich in Cottbus seine zehnte Gelbe Karte abholte. Jänicke baut auf die Qualität seiner Teamkollegen: "Jetzt rutscht wieder einer rein für mich, der macht das genauso gut." Außerdem fehlt Stefan Wannenwetsch, der nach seiner Gelb-Roten Karte ebenfalls gesperrt ist. Jänicke hofft, dass seine Teamkollegen gegen Kiel von Beginn an druckvoll auftreten. "Wir haben uns schon die ganze Saison vorgenommen, auch mal zwei, drei Spiele hintereinander zu punkten. Jetzt klappt es hoffentlich mal."

kon

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schuhen

Vorname:Marcel
Nachname:Schuhen
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:13.01.1993

weitere Infos zu Jänicke

Vorname:Tobias
Nachname:Jänicke
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:16.03.1989

weitere Infos zu Wannenwetsch

Vorname:Stefan
Nachname:Wannenwetsch
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:19.01.1992

weitere Infos zu Garbuschewski

Vorname:Ronny
Nachname:Garbuschewski
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:23.02.1986

weitere Infos zu Andrist

Vorname:Stephan
Nachname:Andrist
Nation: Schweiz
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:12.12.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun