Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.02.2016, 13:21

Halle trotz starker Auftritte weiter bescheiden

Böger: "Wir brauchen noch neun Punkte"

Der Start ins Jahr 2016 war für den Halleschen FC mit zwei Niederlagen zunächst schlecht verlaufen. Die Bilanz danach kann sich aber sehen lassen: ein Punkt gegen Spitzenreiter Dynamo Dresden und Siege in Münster (1:0) und nun gegen Großaspach (4:1). Trainer Stefan Böger begründet den Aufwind mit der Qualität der Gegner, stapelt aber weiter tief.

HFC-Coach Stefan Böger
Will (noch) nicht nach oben gucken: HFC-Coach Stefan Böger.
© imagoZoomansicht

"Wir fühlen uns gegen Spitzenteams herausgefordert", erklärt Böger die Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten Spielen des Jahres. Tatsächlich beeindruckt der kleine Lauf gegen Aufstiegsanwärter, denn Halles Ziel ist weiterhin der Klassenerhalt - auch wenn die aktuelle Tabellensituation nicht wirklich Sorgen bereitet: 36 Punkte, Rang sieben. Dennoch: "Wir brauchen noch neun, um auf unsere Zielmarke zu kommen", sagt der Coach. "Je eher, desto besser - für meine Nerven jedenfalls."

Auch seine Spieler sind der gleichen Meinung, schließen aber den Blick nach oben - aktuell fehlen sieben Punkte auf Relegationsplatz drei - nicht kategorisch aus. Verteidiger Stefan Kleineheismann will möglichst schnell die angepeilten 45 Zähler erreichen und anschließend "das Optimale" aus den verbleibenden Spielen rausholen. Tim Kruse findet es noch "bisschen früh", darüber zu sprechen, ob man oben angreifen könne. "Wir haben uns vorgenommen, erst einmal ein paar Punkte zu holen, um sicher zu sein", so der Mittelfeldmann. Abhängig davon, "wann wir sie erreichen", könne das Team sich "andere Gedanken machen".

Andere Gedanken machen muss sich ab der kommenden Saison auch Böger, der bekanntlich das Traineramt niederlegen und in die Position des Sportchefs wechseln wird. "Wir haben im Verein eine neue Position geschaffen, den Sportdirektor gab es vorher nicht. Wir dachten, dass wir die Kräfte noch mehr bündeln wollen, wir wollen effektiver arbeiten und mit mehr Manpower neue Ziele anpeilen", beschreibt der Coach die Entscheidung, die er als "richtigen Schritt" sieht. Sein Ziel sei es, "die Saison gut zu Ende zu bringen und dem neuen Trainer eine gute Mannschaft zu hinterlassen".

Gelingt es in den verbleibenden Spielen weiter, so Fußball zu spielen wie in den vergangenen Wochen ("sehr engagiert, sehr leidenschaftlich, technisch guter Fußball, Tempofußball", Böger), dürften die Voraussetzungen für den Neuen nicht allzu schlecht sein. Der nächste Gegner aber heißt erst einmal VfB Stuttgart II (Freitag, 19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) und der Coach ist sich sicher: "Da müssen wir eine ähnliche Leistung abliefern, um drei Punkte einzufahren."

kid

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Böger

Vorname:Stefan
Nachname:Böger
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:Hallescher FC
Gründungsdatum:26.01.1966
Mitglieder:1.311 (20.01.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Hallescher Fußballclub e.V.
Postfach 200138
06002 Halle (Saale)
Telefon: (03 45) 4 44 12 93
Telefax: (03 45) 4 44 16 16
Internet:http://www.hallescherfc.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun