Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.02.2016, 23:27

Aufsteiger seit vier Spielen ohne Sieg

Magdeburg fehlt die Durchschlagskraft

Beim 1. FC Magdeburg redet niemand vom Aufstieg - der Klassenerhalt ist das ausgegebene Ziel beim Tabellenfünften. Die Anhänger des Traditionsvereins, die nach den starken Auftritten vor der Winterpause trotzdem von der zweiten Liga träumten, haben durch die Niederlage in Osnabrück einen Dämpfer erhalten. Den Magdeburgern scheint seit der Winterpause die Puste auszugehen.

Nils Butzen im Zweikampf
Nils Butzen (rechts) fehlt dem FCM im nächsten Heimspiel.
© imagoZoomansicht

Erst einen Sieg konnte der 1. FC Magdeburg im Kalenderjahr 2016 einfahren, die vergangenen vier Partien endeten für die Blau-Weißen allesamt sieglos (drei Unentschieden, eine Niederlage). Beim VfL Osnabrück gab es eine 0:2-Niederlage, damit ist der Rückstand der Magdeburger zu Rang drei auf fünf Punkte gewachsen. Den dritten Platz hat nun Osnabrück inne, deren Trainer Joe Enochs den unterlegenen Magdeburgern Respekt zollte: "Magdeburg zu analysieren war verdammt schwer für mich, das ist eine sehr gute Mannschaft. Diese mannschaftliche Geschlossenheit macht sie stark."

Trotz des Lobes vom Gegner war der Frust bei FCM-Trainer Jens Härtel spürbar. Die Gelb-Rote Karte gegen Niklas Brandt wegen eines Handspiels in der 58. Minute bezeichnete er als "Knackpunkt der Partie" - und als "absolut unverständlich". Zu diesem Zeitpunkt des Spiels lag sein Team bereits mit 0:1 hinten, weil Osnabrück eine Unkonzentriertheit der Magdeburger ausgenutzt und einen Konter schnell zu Ende gespielt hatte. "Da waren wir indisponiert", sagt Härtel. "Das war anders abgesprochen. Beide Innenverteidiger sind mit nach vorn gegangen und dann laufen wir in eine Kontersituation."

Die letzte Aktion nach vorne fehlte.Magdeburgs Defensivmann Steffen Puttkammer

Die Offensive des FCM kommt nicht recht in Fahrt: In den vergangenen drei Partien blieben die Blau-Weißen torlos. Magdeburgs Defensivmann Steffen Puttkammer wollte nach der Niederlage in Osnabrück nicht alles schlechtreden, nur: "Die letzte Aktion nach vorne fehlte." Mit Christian Beck hat Härtel einen der treffsichersten Stürmer der Liga in seinen Reihen, doch der Offensivmann wartet 2016 noch auf sein erstes Tor. Am kommenden Sonntag (14 Uhr, LIVE! auf kicker.de) empfängt der Klub aus Sachsen-Anhalt die abstiegsbedrohten Stuttgarter Kickers. Mit den eigenen Zuschauern im Rücken wollen die Magdeburger wieder zu der Topform finden, die sie vor der Winterpause zeigten. Doch Trainer Jens Härtel muss sein Team auf einigen Positionen umstellen: Brandt wird gegen die Kickers nach seiner Gelb-Roten Karte ebenso fehlen wie seine gelb-gesperrten Teamkollegen Puttkammer und Nils Butzen.

kon

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Brandt

Vorname:Niklas
Nachname:Brandt
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Magdeburg
Geboren am:22.11.1991

weitere Infos zu Butzen

Vorname:Nils
Nachname:Butzen
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Magdeburg
Geboren am:02.04.1993

weitere Infos zu Puttkammer

Vorname:Steffen
Nachname:Puttkammer
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Magdeburg
Geboren am:30.09.1988

weitere Infos zu Beck

Vorname:Christian
Nachname:Beck
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Magdeburg
Geboren am:10.03.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun