Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.02.2016, 15:09

49-Jähriger hört als Trainer auf und wird Sportdirektor des Drittligisten

Böger ab Sommer in neuer Rolle beim HFC

Schon seit der Winterpause schwelte beim Halleschen FC die Frage, ob Trainer Stefan Böger seinen im Sommer auslaufenden Vertrag verlängern würde. Nun gab der 49-jährige Fußballehrer am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Großaspach eine überraschende Antwort. Böger räumt zum Saisonende die Trainerbank, bleibt dem HFC aber als Sportdirektor erhalten.

Stefan Böger
Räumt zur kommenden Saison die Trainerbank beim Halleschen FC und wird Sportdirektor: Stefan Böger.
© imagoZoomansicht

Der gebürtige Erfurter Böger hatte den Drittligisten im September vergangenen Jahres übernommen und ins Tabellenmittelfeld geführt. Aktuell steht der HFC auf dem achten Rang und ist acht Punkte vom Relegationsrang drei entfernt. Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit wollten die Verantwortlichen, dass Böger auch in der kommenden Spielzeit auf der Trainerbank sitzt. Doch jetzt kam alles anders als gedacht.

Statt seinen Vertrag als Trainer zu verlängern, rückt Böger in der kommenden Saison zum Sportdirektor auf und erhält zunächst ein Arbeitspapier für drei Jahre. Wer den Trainerposten übernimmt, soll "demnächst" verkündet werden. Am Samstag gegen den Tabellendritten Großaspach (14 Uhr, LIVE! bei kicker. de) wird aber wie gewohnt Böger am Spielfeldrand stehen.

kon

Tabellenrechner 3.Liga
18.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Böger

Vorname:Stefan
Nachname:Böger
Nation: Deutschland
Verein:Hallescher FC