Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.02.2016, 11:26

Großaspach mit vier Punkten Vorsprung auf Rang vier

SGS-Joker Breier gibt die richtige Antwort

Nach einem Auftaktsieg nach der Winterpause hatte die SG Sonnenhof Großaspach im zweiten Spiel eine Niederlage kassiert. Am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm den Bock wieder umstoßen und gewann 2:0 in Erfurt. Tabellarisch hat sich die SGS damit etwas Luft auf Rang vier verschafft. Doch von Aufstieg oder dergleichen ist weiterhin keine Rede.

Pascal Breier
Nummer zehn: Großaspachs Pascal Breier zeigt es an, das 1:0 gegen Erfurt war bereits sein zehntes Saisontor.
© imagoZoomansicht

Die Partie in Erfurt stand lange Zeit auf der Kippe, bis Rehm in der 60. Minute einen entscheidenden Wechsel vornahm: Der SGS-Coach brachte Stürmer Pascal Breier. Die Pause seines treffsichersten Angreifers (elf Tore) nahm der Trainer vor, da Breier "nicht so frisch und so agil wie vor der Winterpause wirkte", wie er auf der Vereinswebsite zu Protokoll gab.

Ob es ein kleiner Denkzettel war, wird nur der Trainer wissen, doch die Reservistenrolle hatte beim 24-Jährigen Wirkung hinterlassen. 17 Minuten nach seiner Hereinnahme markierte Breier das 1:0 und brachte seine Mannschaft damit auf die Siegerstraße. Nur sieben Zeigerumdrehungen später machte er mit seinem elften Saisontor den Deckel drauf. "So einen Knipser von der Bank bringen zu können, ist ein absolutes Plus von uns", weiß Rehm. "Niemand ist beleidigt oder macht Stunk, wenn er mal nicht anfangen darf, sondern alle geben Gas."

Erfurt hatte zwar am ersten Spieltag der Restsaison mit einem 3:2-Sieg gegen Spitzenreiter Dresden seine Heimstärke unter Beweis gestellt, für die SGS sollte es am Samstag nicht reichen. "Das war ein hart erkämpfter Sieg, dennoch meiner Meinung nach verdient", konstatierte Rehm nach dem Spiel. Doppelpacker Breier, der mit Sicherheit nicht zufrieden war, zunächst auf der Bank zu sitzen, war nach dem Spiel allerdings verständlicherweise gut drauf. "Vielleicht sollte mich der Trainer immer auf die Bank setzen, wenn ich dann doppelt treffe", scherzte der Stürmer.

Vier Punkte Vorsprung auf Rang vier

Die Großaspacher stellten ihr Punktekonto durch den Dreier auf 41 Zähler. Zwar konnte man keinen Boden auf den Tabellenzweiten Erzgebirge Aue gutmachen, die Veilchen gewannen ihr Spiel mit 2:0 in Aalen. Doch das 0:0 der Magdeburger in Chemnitz konnten die Rehm-Schützlinge ausnutzen und haben nun vier Punkte Abstand auf Rang vier. Natürlich nimmt das Wort Aufstieg in Großaspach weiterhin keiner in den Mund, doch dass die Klasse so gut wie gehalten ist, sollte selbst den größten Pessimisten mittlerweile klar sein. "Wir sind überglücklich, wollen weiter erfolgreich sein und Spaß am Fußball haben", gibt der Trainer die Marschroute vor.

Gegen den Trend angehen

Weiter geht es für den Tabellendritten am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) mit dem Heimspiel gegen Mainz II. Nach dem Sieg zu Beginn der Restsaison in Stuttgart II (3:0), der anschließenden Niederlage gegen Würzburg (1:2) und dem jüngsten Sieg bei Erfurt wollen die Großaspacher natürlich gegen den Trend - der eine Niederlage vorsehen würde - angehen. Dass Breier diesmal wieder von Beginn an spielen wird, darf stark angenommen werden.

mst/sg

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Breier

Vorname:Pascal
Nachname:Breier
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart II
Geboren am:02.02.1992

weitere Infos zu Rehm

Vorname:Rüdiger
Nachname:Rehm
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld

Vereinsdaten

Vereinsname:SG Sonnenhof Großaspach
Gründungsdatum:25.08.1994
Mitglieder:853 (05.09.2015)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz
Anschrift:SG Sonnenhof Großaspach e.V.
Postfach 1235
71545 Großaspach
Telefon: (0 71 91) 91 90 10
Telefax: (0 71 91) 91 90 17
Internet:http://www.sg94.de