Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.02.2016, 14:00

Großaspach rutscht nach zweiter Heimniederlage auf Rang drei

Rehm: "Wir werden wieder aufstehen"

Gegen die Würzburger Kickers musste Großaspach seine zweite Heimniederlage der Saison hinnehmen. 1:2 verlor das Team von Rüdiger Rehm gegen den Tabellenzehnten und rutschte damit vom zweiten auf den dritten Rang. Der Trainer war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden, will jetzt aber nur nach vorne schauen. Im nächsten Spiel in Erfurt will der Sonnenhof wieder ein anderes Gesicht zeigen.

Rüdiger Rehm
War mit der Leistung seiner Mannschaft gegen die Würzburger Kickers nicht zufrieden: Großaspachs Coach Rüdiger Rehm.
© imagoZoomansicht

Im Spiel gegen die Würzburger Kickers sorgte vor allem eine Szene in der 83. Minute für Aufregung: Großaspachs Mittelfeldspieler Michele Rizzi erreichte fast zeitgleich mit Würzburgs Torwart Robert Wulnikowski im Strafraum den Ball und stürzte. Der Schiedsrichter Lasse Koslowski entschied auf Elfmeter. Doch als Rizzi den Strafstoß ausführen wollte, eilte der Referee zum Assistenten Henry Müller und nahm dann den Elfmeter zurück. Beim Spielstand von 1:2 wäre das für die Großaspacher die Chance zum Ausgleich gewesen. Doch Rizzi gab dem Unparteiischen nach der Partie Recht: "Es war eine richtige Entscheidung vom Schiedsrichter, denn es war kein Elfmeter, es war aber auch keine Schwalbe von mir." Auch Großaspachs Trainer zollte Koslowski Respekt: "Hut ab vor dem Schiedsrichter."

Mit der Leistung seiner Spieler war Rehm dagegen nicht zufrieden: "Wir haben zu wenig das Spiel verlagert." Auch Rizzi sah die Niederlage gegen die Kickers kritisch: "Wir waren heute nicht so griffig und hatten viele Abspielfehler." Trotz Überzahl ab der 85. Minute, da Würzburgs-Spieler Elia Soriano wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, gelang der SG kein Ausgleichstreffer mehr und Rehm gab nach der Partie zu: "Würzburg ist der knappe und verdiente Sieger."

Großaspach rutscht auf Platz drei

Mit dieser Heimniederlage rutschte Großaspach vom zweiten auf den dritten Rang, da Aue gegen den VfB Stuttgart II mit 1:0 gewann und nun einen Punkt Vorsprung auf die SG hat. Rehm macht sich aber keine Sorgen: "Die angestrebten 46 Punkte sind in Sicht. Momentan ist mir die Tabelle wurscht." Stattdessen blickt er auf das kommende Spiel gegen Erfurt am Samstag um 14 Uhr voraus: "Wir werden wieder aufstehen, weitermachen und am Samstag in Erfurt zuschlagen."

Vor dem nächsten Pflichtspiel will sich Rehm seine Spieler aber noch einmal genauer ansehen. Im Testspiel am Dienstag um 15.30 Uhr beim Bundesligisten VfB Stuttgart sollen möglichst alle Spieler im Kader des Drittligisten zum Einsatz kommen. "Eine gute Gelegenheit für alle, um sich zu zeigen und im besten Fall für die anstehenden Partien in der Liga zu positionieren", sagt der Cheftrainer. Die Partie findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

kon/hs

02.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rizzi

Vorname:Michele
Nachname:Rizzi
Nation: Deutschland
Verein:SG Sonnenhof Großaspach
Geboren am:13.04.1988

weitere Infos zu Rehm

Vorname:Rüdiger
Nachname:Rehm
Nation: Deutschland
Verein:SG Sonnenhof Großaspach

Vereinsdaten

Vereinsname:SG Sonnenhof Großaspach
Gründungsdatum:25.08.1994
Mitglieder:853 (05.09.2015)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz
Anschrift:SG Sonnenhof Großaspach e.V.
Postfach 1235
71545 Großaspach
Telefon: (0 71 91) 91 90 10
Telefax: (0 71 91) 91 90 17
Internet:http://www.sg94.de