Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.02.2016, 12:20

Stuttgart: Coach Stipic immer noch sieglos

Keine Trainerdiskussion bei den Kickers

15 Spiele sind die Stuttgarter Kickers mittlerweile ohne Sieg. Im Spiel beim VfR Aalen (0:3) spielte das Schlusslicht der 3. Liga zwar lange Zeit gut mit, musste aber - auch durch einen verletzungsbedingten Wechsel - nach der Pause drei Gegentore hinnehmen. Kickers-Trainer Tomislav Stipic ist seit Amtsantritt mit seiner Mannschaft nun seit sieben Spielen sieglos. Doch eine Trainerdiskussion wollen sie in Stuttgart trotz der schlechten sportlichen Situation nicht führen.

Tomislav Stipic
Er ist als Trainer mit den Stuttgarter Kickers immer noch sieglos: Tomislav Stipic.
© imagoZoomansicht

"Wir sind mit einer hohen Erwartungshaltung zum Derby gefahren. Wir wollten die kleine Serie von zwei ungeschlagenen Spielen ausbauen", sagte Stipic auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Doch dies gelang nicht. Zwar hielten die Stuttgarter Kickers in der 1. Hälfte gut mit, mussten dann aber in der Pause Abwehrchef Marc Stein wegen Oberschenkelproblemen ersetzen. Dies wirkte sich dann auch auf das Spiel des Tabellenletzten aus, von der 72. bis 83. Minute gab es drei Gegentore.

"Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt, haben unsere Ballgewinne leider nicht effizient durchgespielt", resümierte der Trainer. "Mit der Auswechslung von Marc Stein sind dann die Automatismen in der Viererkette nicht mehr mit dem gewohnten Selbstverständnis durchgespielt worden."

Doch auch nach dem Rückstand gaben sich die Stuttgarter nicht auf, am Ende standen trotzdem null Punkte und das 15. Spiel ohne Sieg auf dem Zettel. "Wir haben uns nicht aufgegeben und trotzdem weitergespielt. Leider hat es nicht zum Sieg im Derby gereicht", berichtet Stipic.

Präsident will keine Trainerdiskussion, sondern Ergebnisse

Seit sieben Spielen ist der Trainer hauptverantwortlich für die Kickers und konnte in dieser Zeit keinen Sieg einfahren (0/3/4). Die Stuttgarter stehen auf dem letzten Tabellenplatz und haben fünf Punkte Rückstand auf Platz 17, der am Ende der Saison den Klassenerhalt bedeuten würde. "Ich habe meinen Standpunkt klargemacht. Wenn der Präsident zur Erkenntnis kommt, etwas ändern zu müssen, steht auch meine Position zur Diskussion", sagt Sportdirektor Michael Zeyer. "Wir brauchen jetzt keine Trainerdiskussion, sondern Ergebnisse", unterstreicht Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz.

Noch hat Stipic also Rückendeckung vom Verein. Doch der Coach weiß natürlich selber, dass er Ergebnisse liefern muss, sonst rauschen die Kickers im Eiltempo Richtung Regionalliga. "Wir arbeiten dran, noch mehr Torgefahr zu entwickeln", gibt der Trainer die Marschroute für das kommende Spiel am Samstag (14 Uhr) gegen Rostock aus. "Wir sind Letzter, wir müssen und wir werden gegen Rostock nächste Woche wieder alles in die Waagschale werfen."

mst/ms

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stipic

Vorname:Tomislav
Nachname:Stipic
Nation: Deutschland
Verein:Erzgebirge Aue

Vereinsdaten

Vereinsname:Stuttgarter Kickers
Gründungsdatum:21.09.1899
Mitglieder:2.270 (23.11.2015)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Königsträßle 56
70597 Stuttgart
Telefon: (07 11) 76 71 00
Telefax: (07 11) 76 71 010
Internet:http://www.stuttgarter-kickers.de/