Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.02.2016, 15:28

Rostock: Bedauern über "Polizei-Puppe" im Fanblock

Hansa-Gefühlswelten mit Esdorf, Choreo, "Polizei-Puppe"

Mit dem 1:5 bei Fortuna Köln war der FC Hansa Rostock denkbar schlecht aus der Winterpause gekommen. Beim torlosen Remis gegen den VfL Osnabrück zeigten sich die Rostocker deutlich verbessert, wenn auch besonders in vorderster Front Defizite deutlich wurden. Für Verstimmung sorgte eine Aktion im Hansa-Fanblock, nachdem die Anhänger vor der Partie noch mit einer Choreografie beeindruckt hatten.

Florian Esdorf
Durfte sich über Lob für sein Drittliga-Debüt freuen: Florian Esdorf.
© Getty ImagesZoomansicht

"Es war eine sehr, sehr schwierige Woche für uns nach der 1:5-Niederlage", gestand Trainer Christian Brand ein, "tiefer ging es nicht mehr." Der Coach hatte auf die Darbietung reagiert: Die Abwehr wurde umgestellt, mit Florian Esdorf kam auf der Linksverteidiger-Position ein Debütant zum Zuge, der seine Berufung mit einer mehr als ordentlichen Vorstellung rechtfertigte (kicker-Note 2,5). "Großes Kompliment", meinte auch Brand und adelte Esdorf als "Spieler mit einer guten Zukunft". Auf der rechten Offensivseite lief zudem mit Ronny Garbuschewski ein Neuzugang auf, der sein Potenzial auch gleich andeutete, als er einem Hansa-Treffer an diesem Tag am nächsten kam: Mitte der ersten Hälfte setzte er einen sauber angesetzten Flachschuss an den linken Pfosten.

Positiv hob Brand die Reaktion auf den Tiefschlag von Köln hervor. "Wir haben es taktisch gut gelöst", fand er und lobt vor allem, dass man den Spielaufbau der Osnabrücker effektiv gestört habe. Offensiv hat der FC Hansa aber noch Steigerungsbedarf, mehrfach kam der letzte Pass nicht an, der zum entscheidenden Tor hätte führen können.

Aufwändige Choreografie zum 50-jährigen Bestehen

Für Licht und Schatten sorgten im Rahmen der Partie die Hansa-Anhänger im Stadion. "Kompliment an die fantastischen Fans von Hansa Rostock für diese Choreo. Das war ganz großes Kino", sagte Brand nach der Begegnung mit Blick auf die vor dem Anpfiff gezeigte Choreografie anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins.

Die Choreo zum 50-jährigen Bestehen fand beim Klub Anklang, eine andere Fan-Aktion nicht.
Die Choreo zum 50-jährigen Bestehen fand beim Klub Anklang, eine andere Fan-Aktion nicht.
© imago

Auf einen negativen Aspekt reagierte der Klub am Montag. "Der FC Hansa Rostock drückt sein Bedauern über eine mehr als geschmacklose Aktion beim Heimspiel gegen den VfL Osnabrück aus", teilte der Verein mit. In einem der Fanblöcke war während des Spiels eine in Polizeiuniform gekleidete Gummi-Puppe mit Schlagstock und Strick um den Hals aufgehängt worden. Durch den Sicherheitsbeauftragten sei umgehend dafür gesorgt worden, dass diese Puppe entfernt wurde. "Mit solchen Aktionen werden klar Grenzen überschritten", ärgerte sich der FCH-Vorstandsvorsitzende Markus Kompp. "Der FC Hansa Rostock möchte sich bei allen entschuldigen, die sich durch diese geschmacklose Aktion verletzt fühlen und beleidigt wurden."

bru

Tabellenrechner 3.Liga
01.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Esdorf

Vorname:Florian
Nachname:Esdorf
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:21.02.1995

weitere Infos zu Garbuschewski

Vorname:Ronny
Nachname:Garbuschewski
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:23.02.1986

weitere Infos zu Brand

Vorname:Christian
Nachname:Brand
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock