Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.01.2016, 13:35

Stuttgarter Kickers: Mit neuer Offensive in die Restrunde

Stipic: "Wir waren oft zu brav"

Für die Stuttgarter Kickers wird es am Freitag ernst: Im ersten Spiel der Restrunde treffen sie auf Erzgebirge Aue. Ein positiver Start in die restlichen Spiele der Saison wäre für das Schlusslicht der 3. Liga äußerst wichtig. Für mehr Tore sollen vor allem die beiden Winterneuzugänge Bajram Nebihi und Stephane Mvibudulu sorgen. Kickers-Trainer Tomislav Stipic ist von ihrem Können überzeugt.

Tomislav Stipic
Ihm bleibt nur wenig Zeit, seine Spieler auf den Restrundenauftakt gegen Aue vorzubereiten: Tomislav Stipic.
© imagoZoomansicht

"Ich denke, dass sie bei uns explodieren können", sagte Stipic mit Blick auf die restliche Spielzeit. Die Stuttgarter stehen aktuell auf dem letzten Tabellenplatz mit nur 18 Punkten. Grund dafür ist auch die schwache Offensive des Drittligisten, die in 21 Spielen nur 20 Tore erzielte. Dies soll sich jetzt mit zwei offensiven Neuzugängen ändern.

Bajram Nebihi saß bei seinem alten Arbeitgeber Union Berlin nur auf der Bank und hofft auf mehr Einsatzzeiten bei den Kickers. "Es ist frustrierend, wenn du machen kannst, was du willst und keine Chance bekommst, wie zuletzt. Deshalb brenne ich", sagte der 27-Jährige. Auch Wintertransfer Stephane Mvibudulu soll in Stuttgart mehr Spielpraxis bekommen. Beim Zweitligisten TSV 1860 München kam er zuletzt nur neunmal zum Einsatz. Stipic glaubt, dass gerade die fehlenden Einsatzzeiten der beiden den Kickers nutzen werden: "Sie lechzen nach Spielpraxis und Bestätigung. Das bekommen sie hier."

Nebihi zeigte seine Qualitäten bereits im letzten Testspiel der Kickers gegen die U 23 von Greuther Fürth. Dies endete zwar nur mit einem 1:1-Unentschieden, aber Nebihi hatte sowohl den Ausgleich als auch die Führung für die Kickers auf dem Fuß. Doch auf dem schneebedeckten Kunstrasen der Fürther fehlte dem Drittligisten die letzte Konsequenz, um die Partie noch für sich zu entscheiden. Trainer Stipic setzte nochmal alle seine Spieler ein, um - wie es auf der Vereinswebsite heißt - am Freitag gegen Aue "das Team zu finden, das mit letztem Willen und Einsatz das Spiel gewinnen will".

Diesen letzten Willen attestiert Stipic Nebihi, der seit April 2014 kein Pflichtspieltor mehr geschossen hat. "Baki ist ein bisschen crazy. Auch das hat uns gefehlt. Wir waren oft zu brav", sagte der Kickers-Trainer. Am Freitag gegen Aue (LIVE! ab 19 Uhr bei kicker.de) muss der Drittligist nun zeigen, dass er seine Zurückhaltung ablegen kann.

kon/ms

Tabellenrechner 3.Liga
18.01.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nebihi

Vorname:Bajram
Nachname:Nebihi
Nation: Deutschland
Verein:Stuttgarter Kickers
Geboren am:05.08.1988

weitere Infos zu Mvibudulu

Vorname:Stephane
Nachname:Mvibudulu
Nation: DR Kongo
Verein:Stuttgarter Kickers
Geboren am:18.05.1993