Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.01.2016, 11:35

Testspiel zwischen den Würzburger Kickers und Aalen endet 2:1

Aalen pennt gegen hellwache Würzburger

Nach der Niederlage gegen den belgischen Champions-League-Achtelfinalisten KAA Gent ging es für die Würzburger Kickers im zweiten Testspiel am Montag gegen Drittliga-Konkurrent VfR Aalen. Während die Kickers mit einem Doppelpack direkt loslegten, schwächelte die Aalener Offensive. So bewerteten auch die Trainer das Spiel nach Abpfiff sehr gegensätzlich. Während Kickers-Trainer Bernd Hollerbach den Auftritt seiner Mannschaft als durchaus stark bewertete, gab Aalen-Coach Peter Vollmann seinen Jungs für die erste Halbzeit eine Sechs.

Royal-Dominique Fennell
Brachte die Kickers mit seinem Kopfball früh in Führung: Royal-Dominique Fennell.
© picture allianceZoomansicht

Kickers-Trainer Hollerbach war nach den 90 Minuten sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: "Das war ein richtig guter Test", wird er auf der Vereinswebseite zitiert. "Ergebnisse sind mir bei solchen Spielen nicht wirklich wichtig. Entscheidend war für mich, auch wenn der Sieg hochverdient war, die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind. Das war von Beginn an stark, wir waren hellwach und haben über die gesamte Spielzeit fast nichts zugelassen." Wie hellwach die Kickers sind, zeigten sie schon kurz nach Anpfiff. Nach zwei Minuten traf bereits Royal-Dominique Fennell mit dem Kopf und kurze Zeit später erhöhte Ioannis Karsanidis (3.) zum 2:0.

Die Aalener hatten den Attacken der Würzburger zunächst wenig entgegenzusetzen, nutzen dann aber eine Unaufmerksamkeit der Kickers nach einem Eckball und erzielten den 2:1-Anschlusstreffer durch Sebastian Neumann (23.). "Dass wir nach einer Standardsituation das Gegentor bekommen haben, ist ärgerlich, zumal wir aus dem Spiel heraus fast nichts Gefährliches zugelassen haben", kommentierte Hollerbach das Gegentor. Vor der Halbzeitpause hatten die Kickers durch einen Freistoß von Dominik Nothnagel und einem Schuss von Karsanidis noch die Chance, ihre Führung auszubauen, aber beide trafen nicht.

Aalen in erster Halbzeit durchgefallen

Die zweite Halbzeit war ausgeglichener, hatte aber wenige gefährlichen Torszenen zu bieten. In der 56. Minute wären die Aalener durch Steffen Kienle fast zum Ausgleich gekommen, aber Kickers-Torwart Robert Wulnikowski parierte den Schuss. "Nach Schulnoten gesehen haben wir mit einer Sechs begonnen und uns im Laufe der Partie dann bis zu einer 2,5 gespielt. Wir haben heute sehr gemischt agiert, so dass nicht unbedingt zu erwarten war, dass wir diese Partie dominieren", wird VfR-Cheftrainer Vollmann auf der Vereinswebseite zitiert.

Am Donnerstag haben beide Drittligisten ein weiteres Testspiel im Wintertrainingslager. Die Würzburger Kickers bestreiten ihren letzten Test gegen den spanischen Drittligisten FC Cartagna um 15 Uhr. Für den VfR Aalen geht es im zweiten Testspiel gegen Europa-League-Teilnehmer FC Sion.

kon

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
18:30 SP1 Bundesliga Aktuell
 
18:45 SKYS2 Formel 1: Großer Preis von Belgien
 
19:00 SDTV River Plate - Banfield
 
19:15 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Tut mir leid von: seiteinigerzeitmitleser - 31.08.16, 18:01 - 32 mal gelesen
Re (10): Heidel macht dem Felix ! von: menon65 - 31.08.16, 17:56 - 32 mal gelesen
Re: Tut mir leid von: menon65 - 31.08.16, 17:54 - 32 mal gelesen