Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.01.2016, 11:31

FSV nur Remis im Test gegen Viktoria Köln

Ihrig und Häusl bleiben in Mainz

Bei der U 23 des 1. FSV Mainz 05 wurde die erste Trainingswoche mit einem Testspiel gegen Regionalligist Viktoria Köln beendet. Coach Sandro Schwarz sah dabei zwei Seiten seines Teams. Derweil hat der Verein mit Tevin Ihrig und Charmaine Häusl zwei Nachwuchsspieler mit neuen Verträgen ausgestattet.

Charmaine Häusl
Deutete sein Potenzial zuletzt an: Charmaine Häusl.

Das Duo verlängerte seine Verträge um jeweils ein Jahr (inklusive Option auf eine weitere Zusammenarbeit). Innenverteidiger Ihrig ist schon seit 2009 bei den Rheinhessen und hat dabei die Verantwortlichen von seinen Fähigkeiten überzeugt. "Tevin Ihrig hat bei uns immer seine Leistung abgerufen. Wir sind fest davon überzeugt, dass er noch großes Potenzial für eine weitere Entwicklung bei Mainz 05 mitbringt. Insofern war die Vertragsverlängerung für beide Seiten eine logische Konsequenz", sagt U-23-Koordinator Manfred Lorenz. In der aktuellen Spielzeit absolvierte Ihrig bereits zehn Einsätze.

Nicht ganz so oft stand Häusl auf dem Platz, allerdings hatte der 19-Jährige auch mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und kam deshalb erst zum Ende des Jahres auf zwei Einsätze. "Nach dem Saisonstart war für uns klar, dass wir den Weg mit Charmaine Häusl über die Saison hinaus gemeinsam weitergehen wollen, um seine positive Entwicklung nach den Verletzungen fortsetzen zu können", kommentierte Lorenz. Defensiv-Allrounder Häusl steht seit 2011 beim FSV unter Vertrag.

Beim 3:3 im Testspiel gegen Viktoria Köln kamen beide zum Einsatz, Ihrig steuerte per Freistoß sogar den Treffer zum 1:0 bei (8.). Zudem trafen Devante Parker (50.) und Lucas Höler (85.) für die Nullfünfer. "Unsere Trainingsschwerpunkte im Offensivspiel bei eigenem Ballbesitz haben wir gut auf den Platz gebracht und die Tore zwei und drei sehr gut herausgespielt", lobte Coach Schwarz. Allerdings missfielen ihm die Gegentore. "An der Absicherung nach Ballverlust müssen wir in den nächsten Wochen definitiv arbeiten", kritisierte Schwarz. Den ersten beiden Kölner Treffern (31., Sven Kreyer, 45., Mike Wunderlich) gingen jeweils Mainzer Chancen voraus. Patrick Schorr bugsierte den Ball schließlich unglücklich ins eigene Tor (58.) zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung für Köln.

Dennoch zog Schwarz letztlich zufrieden Bilanz. "Die Mannschaft hat eine gute Mentalität gezeigt und wir können die Woche insgesamt mit einem guten Gefühl abschließen", befand Schwarz. Am Mittwoch steht gegen die Zweitvertretung des 1. FC Köln schon der nächste Test (15 Uhr, Kunstrasenplatz am Bruchwegstadion) an.

tru

11.01.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:30 EURO Radsport
 
09:00 SDTV FK Ufa - ZSKA Moskau
 
09:15 EURO Tennis
 
09:30 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Monaco
 
09:35 SDTV Sheffield Wednesday - Brighton and Hove Albion
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
6 x VfB im DFB-Aufgebot von: aka1311 - 28.05.16, 08:03 - 7 mal gelesen
Re: Gibt es eigentlich einen Bereich beim FC Bayern von: fuzzy77 - 28.05.16, 07:55 - 7 mal gelesen