Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.08.2015, 16:02

Bereits der zweite Platzverweis der Saison für den Torhüter

Kickers-Keeper Klaus für drei Spiele gesperrt

Fünf Drittligaspiele, zwei Rote Karten. Binnen zehn Tagen wurde der 21-jährige Keeper der Stuttgarter Kickers, der vor Beginn der Runde überraschend zur Nummer eins mutierte, des Feldes verwiesen. Wie der DFB mitteilte, beläuft sich die Sperre des Torwarts auf drei Spiele. Die Kickers haben dem Urteil bereits zugestimmt.

Carl Klaus
Wurde nach seinem Platzverweis in Rostock für drei Spiele gesperrt: Kickers-Keeper Carl Klaus.
© imago

Nach seinem ersten Platzverweis am dritten Spieltag in Aue (0:2) stand Klaus unter der Woche in Rostock wieder im Tor der Kickers. In der 66. Minute kam es dann zu einem Déjà-vu für den 21-Jährigen. Nach einer Notbremse gegen Rostock-Stürmer Tobias Jänicke außerhalb des Strafraums blieb Schiedsrichter Florian Badstübner keine andere Wahl, als den Schlussmann mit Rot vom Platz zu stellen. Sein zweiter Platzverweis binnen zehn Tagen. Sein Trainer Horst Steffen verteidigte nach der Partie die offensive Spielweise Klaus': "Wir wollen auch, dass er viele Bälle abfängt."

Am Freitag gab der DFB die Sperre des Torwarts bekannt: Drei Spiele Sperre für Klaus. Die Kickers haben dem Urteil bereits zugestimmt und das Strafmaß akzeptiert. Damit muss Steffen gegen Energie Cottbus (29.08., 14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Kiel (05.09., 14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) sowie bei Aufsteiger 1. FC Magdeburg (11.09., 19 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auf seine Nummer eins verzichten.

kon

Tabellenrechner 3.Liga
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klaus

Vorname:Carl
Nachname:Klaus
Nation: Deutschland
Verein:Atletico Baleares
Geboren am:16.01.1994


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine