Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.06.2015, 12:48

Aalen stellt Trainer und Konzept zur Neuausrichtung vor

VfR holt Vollmann - Weg frei für Ruthenbeck

Zweitliga-Absteiger VfR Aalen hat am Freitag seinen neuen Trainer vorgestellt. Der 57-jährige Peter Vollmann erhält auf der Ostalb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. "Ich freue mich sehr auf diese spannende und interessante Aufgabe. Es wird für uns darum gehen, uns in der 3. Liga schnell zurechtzufinden", sagte der 57-Jährige bei seiner Präsentation. Damit war auch der Weg für Vorgänger Stefan Ruthenbeck zur SpVgg Greuther Fürth frei.

Zuletzt Ostsee, jetzt Ostalb: Peter Vollmann heuert in Aalen an.
Zuletzt Ostsee, jetzt Ostalb: Peter Vollmann heuert in Aalen an.
© imagoZoomansicht

Vollmann bringt jede Menge Erfahrung mit zum VfR, den er nach dem Abstieg aus dem Bundesliga-Unterhaus mit einer stark veränderten Mannschaft wieder flott machen soll.

Größte Erfolge für den 57-Jährigen in seiner langen Trainerlaufbahn: die Aufstiege mit Eintracht Braunschweig (2001/02) und Hansa Rostock (2010/11) in die Zweite Liga.

In der vergangenen Saison hatte Vollmann abermals für die Rostocker gearbeitet, war jedoch im vergangenen Dezember nach sportlicher Talfahrt entlassen worden. Sein Vertrag mit den Mecklenburgern war am Donnerstag aufgelöst worden.

"Mit Peter Vollmann konnten wir einen erfahrenen Trainer für den VfR Aalen gewinnen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit", erklärte sich Klubchef Berndt-Ulrich Scholz am Freitag. Die Zahlen sprechen dafür: Vollmann kann als Trainer auf die Erfahrung von 35 Zweit- und 123 Drittliga-Spielen zurückblicken.

Vollmann trifft in Aalen auf eine Mannschaft, in der nach dem Abstieg ein Abwanderungsprozess eingesetzt hat. Mit Daniel Bernhardt, Oliver Schnitzler, Oliver Barth und Dennis Chessa stehen bisher nur vier Spieler unter Vertrag, Leistungsträger wie Phil Ofosu-Ayeh, Jasmin Fejzic (beide Eintracht Braunschweig), Collin Quaner (Union Berlin), Jürgen Gjasula (Greuther Fürth) und Arne Feick (1. FC Heidenheim) haben neue Arbeitgeber gefunden.

Nicht nur über den Trainer musste man sich in Aalen in den vergangenen Tagen intensiv Gedanken machen. Der ganze Klub stand nach dem Abstieg auf dem Prüfstand. Am Freitag veröffentlichte der VfR nun sein neues Konzept unter dem Motto "WIR auf der Ostalb! Immer weiter nach vorn - VfR 2021!"

Nach einer Detailanalyse mit positiven Aspekten wie der Vergrößerung der Fangemeinde und der Anzahl der Sponsoren war den Verantwortlichen jedoch auch klar geworden, dass dem Verein nach wie vor die "breite Unterstützung aus der Wirtschaft, Bevölkerung und Politik fehle". Damit einher gehen eingeschränkte Wachstumsmöglichkeiten in Sachen Infrastruktur und Vermarkung.

Scholz sorgt für Schuldenfreiheit

Klubchef Scholz ebnete schließlich den Weg für die Aalener Fußballer. Bis zum 15. Juli diesen Jahres wird der Unternehmer alle aufgelaufenen Belastungen tilgen und den VfR damit schuldenfrei stellen. Im Rahmen weiterer Umstrukturierungsmaßnahmen wird zudem ein Präsidium bestehend aus vier Ressorts (Sport, Infrastruktur, Sponsoring/Marketing, Finanzen/Verwaltung) gebildet, der Aufsichtsrat auf sechs Personen erweitert und die Geschäftsstelle ab 1. Juli mit den beiden Leitern Markus Thiele und Holger Hadek neu besetzt.

Neuausrichtung und Schuldenfreiheit sorgten dafür, dass der VfR kurzfristig zusätzlich 600.000 Euro an Sponsorengeldern generieren konnte. Bis zum 30. Juni 2016 strebt der Klub nun einen ausgeglichenen Haushalt an.

aho

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ruthenbeck

Vorname:Stefan
Nachname:Ruthenbeck
Nation: Deutschland

weitere Infos zu Vollmann

Vorname:Peter
Nachname:Vollmann
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.110 (29.07.2017)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine