Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.04.2015, 12:34

Verein zieht Konsequenzen aus den letzten Spielen

SVWW: Kienle muss gehen - Hock übernimmt

Trainerwechsel beim SV Wehen Wiesbaden: Der Drittligist hat seinen Cheftrainer Marc Kienle (42) mit sofortiger Wirkung freigestellt. Bis zum Saisonende wird Christian Hock, der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, als Interimstrainer übernehmen. Dies teilte der Verein am Sonntag mit.

Ab sofort nicht mehr Cheftrainer beim SVWW: Marc Kienle.
Ab sofort nicht mehr Cheftrainer beim SVWW: Marc Kienle.
© imagoZoomansicht

Der SVWW zieht damit die Konsequenzen aus der durchwachsenen Bilanz der letzten 19 Spiele, in denen das Team nur 19 Punkte holte. Nach der Hinrunde noch auf Rang sieben, rutschte Wiesbaden inzwischen auf den 13. Platz ab. "Unser Saisonziel, oben mitzuspielen und die Distanz zu den Aufstiegsplätzen zu verringern, haben wir deutlich aus den Augen verloren", sagt Sportdirektor Michael Feichtenbeiner.

Kienle war seit Oktober 2013 für die Wiesbadener tätig. Nun soll Hock, der bis jetzt die U 19 trainierte, einen neuen Impuls setzen: "Die Qualifikation für die DFB-Pokal-Hauptrunde durch den Gewinn des Hessenpokals ist für uns jetzt die wichtigste Aufgabe, und dafür müssen wir der Mannschaft, in der unverkennbar mehr Potenzial steckt, einen neuen Impuls geben, damit sie mit einer anderen Mentalität, mehr Emotionalität und Leidenschaft dieses Ziel auch erreichen kann", so Feichtenbeiner.

Der SVWW-Sportdirektor will schon jetzt auf die Suche nach einem neuen Cheftrainer für die Saison 2015/16 gehen. Bis dahin übernimmt Hock, der am Samstag beim 1. FSV Mainz II zum ersten Mal an der Seitenlinie stehen wird.

cfl

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kienle

Vorname:Marc
Nachname:Kienle
Nation: Deutschland
Verein:SV Wehen Wiesbaden

weitere Infos zu Hock

Vorname:Christian
Nachname:Hock
Nation: Deutschland
Verein:SV Wehen Wiesbaden