Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.01.2015, 09:43

Vertrag von HFC-Offensivmann läuft aus

Halles Gogia im Fokus der Bundesligavereine

In verschiedenen Juniorenteams hat Akaki Gogia an der Seite von einigen A-Nationalspielern gestanden. Durch acht Tore und vier Assists hat er sich auch in der kicker-Rangliste ganz nach oben gespielt, der Mittelfeldmann erhielt ein herausragendes Zeugnis. Kein Wunder, dass der 22-Jährige nun auf dem Wunschzettel einiger Bundesligaklubs auftaucht.

Rückte in den Fokus einiger Bundesligavereine: Halles Akaki Gogia.
Rückte in den Fokus einiger Bundesligavereine: Halles Akaki Gogia.
© imagoZoomansicht

Keine Frage, Gogia möchte wieder in die Beletage des deutschen Fußballs, wo er beim FC Augsburg (zwölf Einsätze) schon einmal war. Als Bub hatte er einst die Stadt verlassen, in der er heute recht erfolgreich dem runden Leder nachjagt. Vom heutigen Achtligisten FSV 67 Halle zog es ihn nach Hannover zu 96.

Der Weg ging fortan steil nach oben und fand mit insgesamt sieben Nominierungen (ein Tor) in der U 18 und U 19 eine erste Krönung. Während einige seiner ehemaligen Mitspieler, unter anderem Marc-André ter Stegen, Shkodran Mustafi, Kevin Volland und Antonio Rüdiger sogar den Sprung in den A-Kader schafften, stagnierte die Entwicklung des heute 22-Jährigen etwas. Im aufgeblähten 40-Mann-Bundesligakader unter Felix Magath beim VfL Wolfsburg wurde er überzählig und nach Augsburg ausgeliehen. Dort rutschte er nach einer Verletzung wieder aus dem Team, wurde nach Wolfsburg zurückgeschickt und landete schließlich 2013 nach der Zwischenstation FC St. Pauli (23 Spiele/1 Tor), wieder in seiner Heimatstadt.

Ihm bietet sich auch bei uns eine fußballerische Zukunft.Akaki Gogia

Jetzt steht er möglicherweise erneut vor dem Absprung, aber Manager Ralph Kühne bleibt gelassen: "Es gibt keine konkreten Anfragen. Deshalb ist das momentan überhaupt keine Frage für uns. Unsere Absicht ist es natürlich, Akaki zu halten. Wenn es soweit ist, werden wir miteinander reden. Er braucht auch noch etwas Zeit, um in seinen Leistungen konstanter zu werden. Wir möchten ihm das Gefühl geben, dass er sich bei uns noch weiterentwickeln kann."

Zwickmühle für den HFC

Andy, wie er wegen seines etwas ungewöhnlichen Vornamens genannt werden möchte, hat sich durch seine Leistungen einen hohen Stellenwert in Halle erarbeitet. Aber, so Kühne: "Auch wenn es einmal ernsthafte Wettbewerber geben sollte, gegen die wir finanziell nur wenige Chancen haben, möchten wir ihn mit Inhalten überzeugen. Ihm bietet sich auch bei uns eine fußballerische Zukunft. So wie der Verein selbst, kann sich auch Akaki bei uns in aller Ruhe weiterentwickeln."

Dennoch befindet sich der HFC in einer Zwickmühle. Gogias Vertrag läuft im Juni 2015 aus, und er wäre damit dann ablösefrei. Das heißt, wenn ein Wintertransfer zustande kommt, dann ist er bei seinem momentan geschätzten Marktwert von circa 500 000 Euro für die Hallenser ein nicht zu unterschätzender finanzieller Posten, der dem Etat für die kommende Saison guttun würde.

Roland Hebestreit

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gogia

Vorname:Akaki
Nachname:Gogia
Nation: Deutschland
Verein:Dynamo Dresden
Geboren am:18.01.1992

weitere Infos zu Köhler

Vorname:Sven
Nachname:Köhler
Nation: Deutschland
Verein:Chemnitzer FC

Vereinsdaten

Vereinsname:Hallescher FC
Gründungsdatum:26.01.1966
Mitglieder:1.311 (20.01.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Hallescher Fußballclub e.V.
Postfach 200138
06002 Halle (Saale)
Telefon: (03 45) 4 44 12 93
Telefax: (03 45) 4 44 16 16
Internet:http://www.hallescherfc.de/