Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.10.2014, 12:43

Cottbus: Punktgewinn gegen die Kickers "für die Moral"

Energie will Torwart Müller halten

Kevin Müller ist einer der Faktoren für die starke Defensive von Energie Cottbus. Die Lausitzer liehen den Torwart nach dem ersten Spieltag und der Verletzung von Stammkeeper René Renno vom VfB Stuttgart II aus - und sind nun an einer festen Verpflichtung interessiert. Auch der Schlussmann selbst fühlt sich in Cottbus pudelwohl. "Ich könnte mir sehr gut vorstellen, zu bleiben", denkt Müller über das Saisonende hinaus. Unterdessen freute sich der Torwart über das jüngste 2:2 gegen die Stuttgarter Kickers - der Rivale seines Ex-Klubs VfB.

Kevin Müller
Spielte bereits achtmal zu Null in dieser Saison: Kevin Müller ist ein guter Rückhalt in Cottbus.
© imagoZoomansicht

Der Transfer war aus der Not geboren. René Renno verletzte sich am ersten Spieltag beim 3:1 gegen den VfL Osnabrück und fiel mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel mehrere Wochen aus. Da mit dem 19-jährigen Max Oberschmidt und dem 18-jährigen Fritz Pflug lediglich zwei blutjunge und unerfahrene Keeper im Aufgebot standen, sahen die Verantwortlichen von Energie Handlungsbedarf - und schlugen bei Müller zu.

Der 23-Jährige kam von Liga-Konkurrent VfB Stuttgart II und schwang sich prompt zum verlässlichen Rückhalt auf. Das belegen die Zahlen: In 14 Partien musste er nur zwölfmal die Kugel aus dem Netz holen und spielte achtmal zu Null. Auch am Wochenende beim Remis bei den Stuttgarter Kickers trug er mit tollen Reflexen wesentlich zum Punktgewinn der Lausitzer bei.

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, zu bleiben.Torwart Kevin Müller über anstehende Vertragsverhandlungen mit Energie

Vor der Partie hatte Müller betont, dass das Duell mit den Kickers für ihn nichts Besonders sei - trotz seiner Vergangenheit beim VfB, dem großen Nachbarn und Rivalen der Kickers. Hinterher urteilte der Schlussmann auf der Vereinshomepage: "Wir sind sehr froh, dass wir noch das 2:2 geschafft haben. Es war ein Punkt der Moral."

Laut Coach Stefan Krämer liefert sich der Schlussmann mit Renno, der inzwischen wieder fit ist, aber auf der Bank sitzt, einen "Konkurrenzkampf auf überragendem Niveau". Kein Wunder, dass Cottbus sehr bemüht ist, Müller fest zu verpflichten. "Kevin bringt stabile Leistungen, hat eine gute Ausstrahlung, und sein Beliebtheitsfaktor im Team ist sehr hoch", weiß Krämer.

Aber: Ob der Mann zwischen den Pfosten über diese Runde hinaus in der Lausitz bleibt, hängt letztlich vom VfB ab. Spätestens im Winter, so der Wunsch von Energie, sollen sich die Parteien an einen Tisch setzen und an einer Lösung arbeiten.

Tabellenrechner 3.Liga
27.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ke. Müller

Vorname:Kevin
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim
Geboren am:15.03.1991