Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.09.2014, 16:25

Regensburg: Gelingt gegen Kiel der Befreiungsschlag?

Hein gibt in der Krise den Motivator

Durch drei Niederlagen in Serie wurde Jahn Regensburg in der 3. Liga auf den vorletzten Tabellenplatz durchgereicht. Trotz der 0:2-Niederlage in Erfurt zeigte die Formkurve der Mannschaft von Cheftrainer Alexander Schmidt - im Vergleich zu den Vorwochen - wieder nach oben. Am Mittwoch (LIVE! ab 19 Uhr bei kicker.de) soll nun im Heimspiel gegen Holstein Kiel der Befreiungsschlag gelingen. In Zeiten der Krise geht Ersatzkapitän Oliver Hein als Motivator voran.

Oliver Hein
Will am Mittwoch gegen Holstein Kiel die Talfahrt beenden: Ersatzkapitän Oliver Hein.
© imagoZoomansicht

Es gibt Szenarien, die schob Coach Schmidt in den vergangenen Tagen noch weit weg. Auf die Frage, ob für sein Team nach der Auswärtspleite in Erfurt möglicherweise der Abstiegskampf schon begonnen habe, antwortete er schmallippig: "Vom Abstieg zu reden, dafür gibt es keinen Grund."

Doch nach vier sieglosen Spielen in Folge, der bereits sechsten Saisonniederlage und nach dem Mainzer Sieg am Dienstag (4:0 gegen Preußen Münster) mit dem Abrutschen auf den letzten Platz schwebt genau das, was in Regensburg schon wegen des Bezugs des neuen Stadions in der nächsten Spielzeit als GAU gälte, wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Entscheidungsträger und Spieler. Die lassen sich in der Krise nicht hängen, richten ihre Blicke tapfer voraus auf die zweite Partie in der englischen Woche gegen Kiel.

"Da muss endlich einmal bei uns die Null stehen", so Defensivmann Stanislaus Herzel, doch bricht bei so manchem auch der Frust durch. "Langsam müssen wir aufhören, Lehrgeld zu bezahlen", macht Allrounder Gino Windmüller aus seiner Enttäuschung keinen Hehl. Derweil betätigt sich Ersatzkapitän Oliver Hein als Motivator. "Wir dürfen jetzt nicht lange hadern. Am Mittwoch haben wir die Chance, die Talfahrt zu beenden."

Regensburg mit Personalproblemen gegen Kiel

Der Coach der Oberpfälzer muss weiterhin auf seinen etatmäßigen Kapitän Sebastian Nachreiner verzichten. "Wastl ist zwar ins Training wieder eingestiegen, seine Verletzung erweist sich aber als hartnäckig und er hat bei bestimmten Bewegungen wieder Schmerzen", bedauert Schmidt. Für Keeper Stephan Loboué gibt es ebenfalls noch keine Chance auf einen Kaderplatz gegen die Störche aus Kiel. Ob es für Offensivmann Romas Dressler zu einem Platz auf dem Spielberichtsbogen reicht, wird sich erst kurz vor Anpfiff entscheiden. Der 26-Jährige machte am Sonntag in der zweiten Mannschaft gegen Aubstadt nach seiner langen Verletzung erstmals eine Partie über 90 Minuten.

Sicher dabei ist hingegen Mittelfeldspieler Andreas Geipl. Nach seiner Gelb-Sperre kehrt der "Sechser" wieder in das Team von Schmidt zurück.

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hein

Vorname:Oliver
Nachname:Hein
Nation: Deutschland
Verein:Jahn Regensburg
Geboren am:22.03.1990

weitere Infos zu Herzel

Vorname:Stanislaus
Nachname:Herzel
Nation: Deutschland
Verein:SV Seligenporten
Geboren am:05.08.1990

weitere Infos zu Windmüller

Vorname:Gino
Nachname:Windmüller
Nation: Deutschland
Verein:Rot-Weiss Essen
Geboren am:20.06.1989

weitere Infos zu Geipl

Vorname:Andreas
Nachname:Geipl
Nation: Deutschland
Verein:Jahn Regensburg
Geboren am:21.04.1992

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Alexander
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:Jahn Regensburg

Vereinsdaten

Vereinsname:Jahn Regensburg
Gründungsdatum:04.10.1907
Mitglieder:1.000 (28.11.2014)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Franz-Josef-Strauß-Allee 22
93053 Regensburg
Telefon: (09 41) 69 83 0
Telefax: (09 41) 69 83 12 2
Internet:http://www.ssv-jahn.de/