Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.09.2014, 13:48

Regensburg: Auch Herzel in Erfurt im Jahn-Dress

Schmidt baut wieder auf Hein

Regensburg kann wieder auf Oliver Hein zurückgreifen. Unter der Woche kehrte der 24-jährige Mittelfeldspieler ins Mannschaftstraining zurück, am Samstag (LIVE! ab 14 Uhr bei kicker.de) soll er beim Auswärtsspiel in Erfurt wieder in der Startelf stehen. Cheftrainer Alexander Schmidt kann auch wieder mit Außenverteidiger Stanislaus Herzel rechnen. Stoppt der Jahn mit den beiden Rückkehrern den Negativlauf? Erfurt hadert derweil mit der mangelnden Effizienz. RWE-Coach Walter Kogler fordert höchste Konzentration von seinen Mannen.

Comeback: Jahn-Coach Alexander Schmidt (re.) ist froh, dass sein defensiver Mittelfeldmann Oliver Hein zurück ist.
Comeback: Jahn-Coach Alexander Schmidt (re.) ist froh, dass sein defensiver Mittelfeldmann Oliver Hein zurück ist.
© imagoZoomansicht

Hein kam zuletzt am 7. Spieltag beim 1:1 gegen Cottbus zum Einsatz, fehlte dann wegen seines Muskelfaserrisses gegen Dresden (1:2) und Münster (0:1). Das machte sich auf dem Platz ebenso bemerkbar wie am Resultat. Prompt setzte es zwei Niederlagen für den Jahn. In Erfurt wird er sein Comeback geben und aller Voraussicht nach gleich in der Startelf stehen. Gegenüber der Mittelbayerischen Zeitung erklärte Hein: "Ich fühle mich körperlich wieder gut." Auch Stanislaus Herzel (Oberschenkelzerrung) ist gegen RWE wieder im Kader zu finden.

Die beiden Rückkehrer machen Regensburg Mut. Denn in Thüringen ist der Jahn gezwungen, zu punkten. Mit drei Punkten und 5:11 Toren aus vier Gastspielen sind die Oberpfälzer das schlechteste Auswärtsteam der 3. Liga. Zudem stellen sie mit 20 Gegentoren die anfälligste Hintermannschaft. Zuletzt blieb Schmidts Mannschaft dreimal am Stück ohne Dreier und rutschte auf Rang 18 ab.

Weiter schmerzlich vermisst werden die beiden Leistungsträger Stephan Loboué und Sebastian Nachreiner. Während sich der Keeper mit einer Schulterverletzung herumschlägt, musste der Kapitän unter der Woche das Training abbrechen. Sein Comeback lässt wegen immer wiederkehrender Schmerzen am Sprunggelenk weiter auf sich warten. In Erfurt fehlt zudem Mittelfeldmann Andreas Geipl gelbgesperrt.

Uns ist es noch nicht gelungen, die angebotene Leistung auch immer in Ertrag umzusetzen.Walter Kogler über den Unterschied zwischen seinem RWE und den Topteams

Erfurt wittert daher seine Chance, den angeknockten Kontrahenten im eigenen Stadion zu besiegen. Coach Walter Kogler gibt die Marschroute vor: "Wir wollen Regensburg schlagen." Seine Truppe steht mit zwölf Punkten im Tabellenmittelfeld. Den Grund hierfür sieht der RWE-Trainer in der mangelnden Effizienz. Um im Tableau nach oben zu klettern, "ist eine stets konzentrierte Leistung Voraussetzung. Im Unterschied zu den Spitzenteams aus Dresden und Chemnitz ist es uns nämlich noch nicht gelungen, die angebotene Leistung auch immer in Ertrag umzusetzen. Das macht zur Zeit den Unterschied zu den Teams da oben aus".

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Alexander
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:Jahn Regensburg
Gründungsdatum:04.10.1907
Mitglieder:1.000 (28.11.2014)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Franz-Josef-Strauß-Allee 22
93053 Regensburg
Telefon: (09 41) 69 83 0
Telefax: (09 41) 69 83 12 2
Internet:http://www.ssv-jahn.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun