Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.09.2014, 15:52

Rostock: Hansas Heimbilanz nagt am Nervenkostüm

Keeper Hahnel nimmt Schuld auf sich

Der Heimfluch bleibt bestehen. Auch im 14. Anlauf in diesem Jahr schaffte es der FC Hansa Rostock am vergangenen Samstag gegen Halle nicht, einen Heimsieg einzufahren. Anders als beim 2:0-Sieg in der Vorwoche in Mainz präsentierte sich die Elf von Coach Peter Vollmann in einer desolaten Verfassung. Das 0:1 gegen den HFC war die dritte Heimpleite in Folge. Der Gegentreffer war das Resultat eines haarsträubenden Torwartfehlers von Routinier Jörg Hahnel. In Zukunft gilt es, den Hebel umzulegen, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen.

Jörg Hahnel
Verschuldete die 0:1-Heimniederlage gegen Halle durch einen Torwartfehler: Jörg Hahnel.
© imagoZoomansicht

Vor 14 Tagen, beim 4:4 in Regensburg, hatte sich die Hansa-Abwehr schlecht präsentiert. Seitdem geht in Rostock Sicherheit vor. Beim 2:0-Auswärtssieg gegen Mainz II fruchteten die taktischen Umstellungen von Trainer Vollmann. Am Samstag im Heimspiel gegen Halle jedoch ging der Schuss nach hinten los. Die Gastgeber präsentierten sich harm- und hilflos und erarbeiteten sich nicht eine echte Torchance. "Wir haben zu viele individuelle Fehler im Spielaufbau und uns fehlt die nötige Durchschlagskraft in der Offensive", bilanzierte der Coach.

Die erschreckende Heimbilanz - noch kein Sieg im Kalenderjahr 2014 in 14 Partien - nagt am Nervenkostüm. Individuelle Patzer bringen die Norddeutschen auf die Verliererstraße. Gegen Halle verschätzte sich Torhüter Jörg Hahnel bei einem Freistoß von Gogia - 0:1. "Normalerweise halte ich zehn von elf solchen Bällen. Leider hat es diesmal nicht geklappt", nahm der Keeper den Fehler auf seine Kappe. Ein schnelles Ende der Misere scheint nicht in Sicht. "Ich glaube nicht, dass hier einer einen Schalter hat und ihn gleich umlegen kann", meint Hahnel.

Hansa vor schweren Aufgaben

Die Mannschaft ist verunsichert, die taktische Ausrichtung noch nicht ausgegoren - Vollmann muss an mehreren Schrauben drehen. Vom Ziel, oben mitzuspielen, redet keiner mehr. Verteidiger Steven Ruprecht, der mit starken Rettungstaten Schlimmeres verhinderte, sieht "harten Wochen" entgegen. "Wir sollten sehen, dass wir so schnell wie möglich vierzig Punkte holen, um in ruhiges Fahrwasser zu kommen."

Die nächsten beide Spiele werden für die "Ostsee-Kogge" sicher nicht leichter. Am Sonntag wartet mit dem drittplatzierten Chemnitzer FC eine der Topmannschaften der 3. Liga auf die Truppe von Vollmann. Hier bedarf es einer anderen Einstellung seiner Mannen. Das Gute an dieser Begegnung ist, dass sie auswärts stattfindet. In der laufenden Spielzeit ging Hansa dabei erst einmal als Verlierer vom Platz. Danach empfangen die Rostocker den widererstarkten Zweitliga-Absteiger aus Bielefeld.

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hahnel

Vorname:Jörg
Nachname:Hahnel
Nation: Deutschland
Verein:FC Schönberg 95
Geboren am:11.01.1982

weitere Infos zu Ruprecht

Vorname:Steven
Nachname:Ruprecht
Nation: Deutschland
Verein:SV Wehen Wiesbaden
Geboren am:24.06.1987

weitere Infos zu Vollmann

Vorname:Peter
Nachname:Vollmann
Nation: Deutschland
Verein:VfR Aalen

Vereinsdaten

Vereinsname:Hansa Rostock
Gründungsdatum:28.12.1965
Mitglieder:10.500 (01.11.2015)
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Kopernikusstraße 17 c
18057 Rostock
Telefon: (03 81) 49 99 91 0
Telefax: (03 81) 49 99 97 0
Internet:http://www.fc-hansa.de/