Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.08.2014, 15:45

Duisburg: Ungünstige Personallage bei den Zebras

Lettieri warnt vor Halles "gewaltiger Offensive"

Kurz nach dem 4:3-Sieg bei Mainz 05 II geht es für den MSV Duisburg schon wieder weiter: Am Samstag ist der Hallesche FC zu Gast in der Schauinsland-Reisen-Arena. Im Vorfeld äußerte sich Cheftrainer Gino Lettieri über das Spiel gegen Mainz, sagte warum er Halle mit Respekt begegnet und wie die Personallage derzeit ist.

Begegnet dem Halleschen FC mit Respekt: Gino Lettieri.
Begegnet dem Halleschen FC mit Respekt: Gino Lettieri.
© ImagoZoomansicht

Lettieri sagt rückblickend auf das Spiel gegen Mainz, dass eigentlich gar nichts schiefgegangen sei und er nicht das Gefühl hatte, dass seine Spieler abgeschalten hätten. Als Grund dafür, warum die Zebras nach dem 4:1 nochmal unter Druck gerieten, nennt er die ungünstige Personallage und die zwei verletzungsbedingten Wechsel, die Umstellungen im System mit sich zogen.

Mit Halle erwartet Lettieri einen Gegner, "der nicht zu unterschätzen ist". Dem 47-Jährigen sind die Stärken der Hallenser bewusst: "Die haben schon eine gewaltige Offensive mit sehr viel Schnelligkeit." Wer bei den Zebras nicht auflaufen kann, ist laut dem Coach noch nicht sicher, man müsse warten, wer bis Samstag alles zurückkomme.

Zu den angeschlagenen Spielern gehören Pierre de Wit (Leistenprobleme), Steffen Bohl (Kopfverletzung) und Christopher Schorch (Rückenprobleme). Abwehrchef Branimir Bajic arbeitet sich nach seinem sechswöchigen Ausfall (Virusinfektion) über Einsätze in der zweiten Mannschaft langsam wieder an seinen alten Leistungsstand heran.

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun