Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.04.2014, 09:55

Stuttgarter Kickers: Auf der Zielgeraden drei Punkte verschenkt

Stuttgarts böse Geister kehren zurück

Zuletzt schien die konditionelle Schwäche bei den Stuttgarter Kickers behoben, doch beim 1:1 gegen den Halleschen FC trat das längst als ausgemerzt geglaubte Problem erneut zu Tage: Bereits zum achten Mal vergeigten die Stuttgarter in den Schlussminuten noch Punkte. Ein Rückschlag für Trainer Horst Steffen, der das Team läuferisch eigentlich in Form gebracht hatte.

Später Knockout: Fabian Baumgärtel und Co. erlebten in Halle einen Rückschlag im Kampf um Platz vier.
Später Knockout: Fabian Baumgärtel und Co. erlebten in Halle einen Rückschlag im Kampf um Platz vier.
© ImagoZoomansicht

Die Kickers schafften es unter dem neuen Coach sogar oft, gegen Ende eine Partie noch für sich zu entscheiden. Gegen Saarbrücken (1:0) fuhren die Schwaben dank eines Treffers von Marco Calamita in der Nachspielzeit noch einen Dreier ein, in der Vorwoche gegen Duisburg (2:0) machte dann Sandrino Brauns Tor in der 83. Minute alles klar. Dass es dennoch Rückschläge geben kann, zeigte der späte Ausgleich (90.) des HFC.

Steffen lapidar: "Jetzt war es eben mal umgekehrt. Das ist nicht schön und ich brauche das nicht allzu oft." Was ihn zumindest grämte, war die Chance, den in der Tabelle noch größtmöglichen Sprung nach vorne zu machen. "Es wäre schon schön gewesen, Vierter zu sein", meinte er, "aber wir haben ja noch drei Spiele." Zwei davon sind zu Hause. Da sind die Kickers nach wie vor deutlich erfolgreicher.

Mathias Schmid

22.04.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Steffen

Vorname:Horst
Nachname:Steffen
Nation: Deutschland
Verein:Preußen Münster