Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.11.2013, 16:20

Saarbrücken: Sasic-Elf zeigt Moral, holt aber wenige Punkte

Stegerer schaut einmal zu - Humbert kehrt zurück

Der 1. FC Saarbrücken hat erneut unter Beweis gestellt, dass er sich aus schier ausweglosen Situationen noch retten kann. Beim 2:2 gegen den Abstiegskonkurrenten Preußen Münster waren die Saarländer bereits nach 25 Minuten in Unterzahl und lagen zudem wieder einmal mit 0:1 zurück. Durch das Remis tritt das Team von Milan Sasic jedoch weiter auf der Stelle, außerdem wurde Rotsünder Tim Stegerer für ein Spiel gesperrt.

Tim Stegerer
Tim Stegerer kann es nicht fassen: In der 25. Minute wurde er vom Platz gestellt, seine Kollegen holten dennoch einen Punkt.
© imagoZoomansicht

"Ich hab ihn zwar berührt, aber er hat mir auch gesagt, dass er das ausgenutzt und sich fallen gelassen hatte", so Stegerer nach dem Foul an Benjamin Siegert. Stegerer wurde vom Platz gestellt, der SCP verwandelte den Strafstoß und die Blau-Schwarzen haderten mit der harten, aber konsequenten Schiri-Entscheidung. Trainer Milan Sasic fand nach vielen strittigen Szenen kaum Worte: "Haben Sie bitte Verständnis, wenn ich das Spiel nicht kommentiere."

Zum 13. Mal lag der FCS in dieser Saison in Rückstand, davon zum fünften Mal unter Sasic. Während die Saarländer unter Jürgen Luginger jedoch nur einmal punkten konnten, bewies die Truppe um den glänzend aufgelegten Keeper Timo Ochs nun bereits im vierten Spiel in Folge Moral und belohnte sich noch.

Gegen Münster lag der Tabellenneunzehnte zweimal zurück, der Volleyschuss von Nils Fischer zum 1:1 und das Joker-Tor von Thomas Rathgeber in der Nachspielzeit dokumentieren den großen Willen. Durch die vielen Unentschieden tritt der FCS zwar auf der Stelle, nach dem fünften ungeschlagenen Spiel in Folge (1/4/0) sieht Rathgeber das Glas aber eher halb voll statt halb leer: "Wir sind mittlerweile schwer zu schlagen!"

Vertrag für Humbert - Rep kommt nicht

Wieder einmal tat sich die Sasic-Elf aber schwer, Chancen herauszuspielen, dem Gegner wurden zu viele Flanken und somit Torchancen ermöglicht. Weitere Transfers könnten Abhilfe schaffen: Der defensive Mittelfeldspieler Julien Humbert (zuletzt Rostock) kehrt zu den Saarländern zurück. Bereits zwischen 2006 und 2008 spielte er für die Blau-Schwarzen. Der 29-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende.

"Julien war zuletzt bei uns im Probetraining und hat bei uns die Überzeugung geweckt, dass er uns mit seinen Qualitäten weiterhelfen kann", begründete Sasic die Verpflichtung. Nichts wird es wohl mit Spielmacher Rajko Rep (zuletzt NK Maribor). Der Transfer hat sich zerschlagen, der 23-Jährige wird wohl nicht zum FCS wechseln.

Stegerer fehlt beim Keller-Krimi

Unterdessen belegte das Sportgericht des DFB Stegerer mit der Mindestsperre. Der 25-Jährige muss eine Begegnung von der Tribüne aus zusehen und steht Sasic somit am 23. November nicht zur Verfügung, wenn die Saarländer in Burghausen antreten. Es ist das Keller-Duell schlechthin - der Letzte empfängt den punktgleichen Vorletzten.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stegerer

Vorname:Tim
Nachname:Stegerer
Nation: Deutschland
Verein:FC 08 Homburg
Geboren am:18.07.1988

weitere Infos zu Humbert

Vorname:Julien
Nachname:Humbert
Nation: Frankreich
Verein:APM Metz
Geboren am:23.06.1984

weitere Infos zu Rep

Vorname:Rajko
Nachname:Rep
Nation: Slowenien
Verein:TSV Hartberg
Geboren am:20.06.1990

weitere Infos zu Sasic

Vorname:Milan
Nachname:Sasic
Nation: Kroatien

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Saarbrücken
Gründungsdatum:18.04.1903
Mitglieder:2.200 (30.06.2011)
Vereinsfarben:Blau-Schwarz
Anschrift:1. Fußball-Club Saarbrücken
Berliner Promenade 12
66111 Saarbrücken
Telefon: (06 81) 97 14 40
Telefax: (06 81) 97 14 414
Internet:https://www.fc-saarbruecken.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine