Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.10.2013, 18:53

Rostock: Verein kommt nicht zur Ruhe

Hansa droht Punktabzug und Geldstrafe

Sportlich hat Hansa Rostock die Talfahrt am Wochenende beenden können, wirtschaftlich jedoch befindet sich die Hansa-Kogge in unruhigem Fahrwasser. Wie der NDR berichtet, befindet sich im Etat des aktuell Vierzehnten eine Liquiditätslücke in Höhe von etwa einer Million Euro. Als mögliche Sanktionen stehen unter anderem ein Punktabzug sowie eine Geldstrafe im Raum. Dazu kommen noch personelle Sorgen.

Hansa Rostock
Luftkampf: Wenigstens den sportlichen Absturz konnte Hansa Rostock am Samstag stoppen.
© imagoZoomansicht

Dies teilte der Vorstandsvorsitzende Michael Dahlmann in einem Schreiben an die Mitglieder mit. Man müsse damit rechnen, "dass uns als Vertragsstrafe zwei Punkte in der laufenden Saison abgezogen werden und wir etwa 25.000 Euro Strafe bezahlen müssen". Er erklärte weiterhin, dass er hoffe, dieses Szenario vermeiden zu können, "allerdings kann ich das nicht garantieren".

Dahlmann zufolge seien "Altlasten" der vorherigen Vereinsführung die Ursache des neuerlichen Übels. Beim Lizenzierungsverfahren war für die Saison 2012/13 ein Minus in Höhe von 500.000 Euro prognostiziert worden, tatsächlich beläuft sich die Zahl nach dem Abschluss nun auf fast 1,6 Millionen Euro.

Die Vereinsführung führt geringere Zuschauerzahlen und fehlende Anpassungen nach dem Zweitliga-Abstieg 2012 als Gründe für den fehlenden Betrag an. Eine Insolvenz sei kein Thema, da "wir umfangreiche Sanierungsmaßnahmen eingeleitet und teilweise umgesetzt haben, die uns bereits im laufenden Betrieb entlasten", so Dahlmann.

Sportliche Negativ-Serie beendet

Die Hoffnung, dass nach dem 2:1-Sieg am Samstag Ruhe im Verein einkehrt, ist damit jäh erloschen. Nach zuvor sechs sieglosen Spielen in Folge war die Kritik an Andreas Bergmann enorm geworden, seine Entlassung schien nur noch Formsache zu sein. Der Sieg im Ost-Duell gegen den Halleschen FC festigte Bergmanns Position wieder etwas. "Es war keine einfache Woche, wenn man gefühlt medial zwei- bis dreimal entlassen worden ist", ließ der 54-Jährige den NDR wissen. Er gehe davon aus, "dass ich jetzt eine ruhigere Woche habe".

Savran muss ins Krankenhaus

Die begann allerdings mit einer Schrecksekunde: Halil Savran und Sascha Schünemann gerieten in einem Zweikampf derart aneinander, dass Savran mit Verdacht auf Jochbeinbruch ins Krankenhaus gebracht wurde. Noch ist allerdings keine endgültige Diagnose gestellt worden. Gar nicht erst zur Übungseinheit antreten konnten Nikolaos Ioannidis (Nagelbettentzündung), Milorad Pekovic (Oberschenkelverletzung) und David Blacha (Rückenprellung) sowie weiterhin auch Sebastian Pelzer (Mittelfußprellung).

Tabellenrechner 3.Liga
28.10.13
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Savran

Vorname:Halil
Nachname:Savran
Nation: Deutschland
Verein:VfL Osnabrück
Geboren am:20.06.1985

weitere Infos zu Pelzer

Vorname:Sebastian
Nachname:Pelzer
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock
Geboren am:24.09.1980

weitere Infos zu Bergmann

Vorname:Andreas
Nachname:Bergmann
Nation: Deutschland
Verein:Hansa Rostock

Vereinsdaten

Vereinsname:Hansa Rostock
Gründungsdatum:28.12.1965
Mitglieder:10.500 (01.11.2015)
Vereinsfarben:Weiß-Blau
Anschrift:Kopernikusstraße 17 c
18057 Rostock
Telefon: (03 81) 49 99 91 0
Telefax: (03 81) 49 99 97 0
Internet:http://www.fc-hansa.de/