Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.07.2013, 14:24

Halle-Coach im Interview

Köhler: "Nicht wieder so ein langes Zittern"

Mit dem Halleschen FC geht Trainer Sven Köhler bereits in seine siebte Spielzeit. Im kicker-Interview spricht der 47-Jährige über das Saisonziel, Spielsysteme und den Auftaktknaller gegen Aufstiegsaspirant RB Leipzig.

Sven Köhler
Seit 2007 beim HFC tätig: Sven Köhler.
© imagoZoomansicht

kicker: Welche neuen Qualitäten besitzt der jet­zige Kader, Herr Köhler?

Sven Köhler: Der Umbruch gestaltete sich relativ groß, weil es eine Mischung war, aus Spielern die wir abgegeben, aber auch Spielern die ihre Kar­riere beendet haben. Einige waren ausgeliehen. Jetzt müssen wir sehen, die zweifellos neuen Qualitäten im Team umzusetzen. Die Jungs müs­sen schnell zueinander finden.

kicker: Was ist das Saisonziel?

Köhler: Wir müssen uns ein Stück weiterent­wickeln. Es soll nicht wieder ein so langes Zittern um den Klassenerhalt geben. Die notwendigen 45 Punkte sollen so schnell als möglich eingefahren werden, um für die nachfolgende Saison sicher planen zu können.

- Anzeige -

kicker: Die Mannschaft ist mit derzeit zwölf Zu­gängen neu zusammengestellt. Ist sie bis zum Punktspielstart ausreichend eingespielt?

Köhler: Natürlich ist es so, dass, wenn man so viel in der Sommerpause verändert, eine gewisse Zeit dazu benötigt. Da ist es mit einer nur punktuell ergänzten Mannschaft einfacher. Wir werden alles versuchen, damit wir zum Start bestmöglich eingespielt sind. Das ist schon ein Prozess, der etwas länger dauern kann.

kicker: Welches Spielsystem gibt der Kader her?

Köhler: Noch sind wir nicht komplett. Wir suchen noch ein bis zwei Offensivspieler. Deshalb sind wir hinsichtlich des vorgesehenen Spielsystems nominell etwas eingeschränkt. Es ist aber vie­les möglich. Zu Beginn der Vorbereitung haben wir ein 4-3-3 getestet. Auch das zuletzt erfolg­reich praktizierte 4-2-3-1 ist möglich. Es hängt auch etwas davon ab, welche Offensivkräfte wir noch verpflichten. Kommt noch ein guter Stür­mer dazu, ist auch ein 4-4-2 vorstellbar. Hinzu kommt, dass uns nachwievor im offensiven Be­reich der noch verletzte Björn Ziegenbein fehlt.

kicker: Welche Bedeutung hat das mitteldeutsche Auftaktderby gegen RB Leipzig?

Köhler: Das ist für alle Beteiligten eine absolut reizvolle Paarung. Dazu zählt zunächst ganz klar die regionale Nähe zu Leip­zig. Das Eröffnungsspiel der 3. Liga an einem Freitagabend zu erleben, ist für die Zuschauer ein Höhe­punkt. Sie sind heiß auf Fußball nach der Sommerpause. Es war ja auch sehr schnell ausverkauft.

kicker: Und was ist drin? Köhler: RB hat eine gute Mannschaft, da braucht man nicht lange drüber reden. Sie sind sehr souverän durch die Regionalliga marschiert und haben sich erwartungsge­mäß durchgesetzt. Zu einem bereits guten Kader haben sie sich noch qualitativ ver­stärkt. Wir wollen ein gutes Fußball­spiel abliefern. Damit ist die Hoff­nung verbunden, mit einem Erfolg zu starten.

Interview: Roland Hebestreit

12.07.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Köhler

Vorname:Sven
Nachname:Köhler
Nation: Deutschland
Verein:Hallescher FC

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Hallescher FC
Gründungsdatum:26.01.1966
Mitglieder:785 (30.06.2012)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Hallescher Fußballclub e.V.
Postfach 200138
06002 Halle (Saale)
Telefon: (03 45) 4 44 12 93
Telefax: (03 45) 4 44 16 16
Internet:http://www.hallescherfc.de/

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -