Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.07.2013, 09:22

Heidenheim hält die Augen nach neuem Angreifer offen

Mayer kämpft ums Comeback

Nachdem die Verträge mit Marco Sailer und Andy Spann nicht verlängert wurden, ist der Sturm des 1. FC Heidenheim derzeit nicht mehr allzu üppig besetzt. Aktuell stehen Florian Niederlechner, Michael Thurk und Michael Deutsche zur Verfügung, ein Platz wäre da noch frei. "Am liebsten wäre es uns, wenn Patrick Mayer diesen Part übernehmen könnte", sagt Manager Holger Sanwald und zeigt sich optimistisch, dass die lange Leidensgeschichte des Stürmers bald ein Ende hat.

Patrick Mayer
"Das wichtigste ist, das ich wieder hundertprozentig fit bin": FCH-Angreifer Patrick Mayer.
© imagoZoomansicht

Nach einer überragenden Hinrunde in der Saison 2010/11, die ihn auch für den FC Augsburg interessant gemacht hatte, erwischte es Mayer erstmals in der Mitte der Rückrunde mit einer muskulären Verletzung. Dazu kamen eine Schambeinentzündung und Pfeiffer-Drüsenfieber, so verpasste er die komplette Vorbereitung beim Bundesligisten.

Im Januar 2012 kehrte Mayer nach Heidenheim zurück, zog sich aber schnell einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und musste erneut bis Saisonende pausieren. Zu Beginn der vergangenen Runde bremste den gebürtigen Allgäuer eine Knieverletzung, auch danach lief es nicht rund, Mayer hatte immer wieder stechende Schmerzen beim Laufen.

Eine weitere Operation brachte schließlich Aufschluss: Grund des Übels war eine gerissene Sehne im hinteren Bereich des Knies - eine sehr seltene Verletzung. Nun ist der 25-Jährige seit Langem wieder schmerzfrei, absolviert seit Beginn der Vorbereitung intensive Laufeinheiten und will nach der Woche in Oberstaufen ins Mannschaftstraining einsteigen.

Dennoch wird es wohl eine Weile dauern, bis Mayer wieder ganz der Alte ist. "Wir wissen aber, dass er noch etwas Zeit braucht, deshalb werden wir weiter die Augen offen halten, erklärt Sanwald und macht gleichzeitig klar: "Es wird keinen Schnellschuss geben, wir sind auch jetzt gut aufgestellt." Mayer selbst ist zunächst einfach nur froh, wieder schmerzfrei trainieren zu können. "Das Wichtigste ist, dass ich wieder hundertprozentig fit bin, ob ich dann am zweiten oder vierten Spieltag auflaufen kann, ist zweitrangig."

Thomas Jentscher

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mayer

Vorname:Patrick
Nachname:Mayer
Nation: Deutschland
Verein:Waldhof Mannheim
Geboren am:28.03.1988

weitere Infos zu Niederlechner

Vorname:Florian
Nachname:Niederlechner
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:24.10.1990

weitere Infos zu Thurk

Vorname:Michael
Nachname:Thurk
Nation: Deutschland
Verein:FC Stätzling
Geboren am:28.05.1976

weitere Infos zu Deutsche

Vorname:Michael
Nachname:Deutsche
Nation: Deutschland
Verein:SGV Freiberg Fußball
Geboren am:01.04.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine