Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.03.2013, 18:02

DFB ahndet "Verstöße im Rahmen des Zulassungsverfahrens"

Punktabzüge für Offenbach und Aachen

Neuordnung im Drittliga-Abstiegskampf: Der DFB-Spielausschuss hat am Donnerstag verkündet, dass den Kickers Offenbach und Alemannia Aachen am Saisonende jeweils zwei Punkte abgezogen werden. Grund sind Verstöße im Rahmen des wirtschaftlichen Zulassungsverfahrens. Der OFC reagierte erleichtert - man hatte Schlimmeres befürchtet.

Der Bieberer Berg
Der Bieberer Berg - Heimstätte der finanziell angeschlagenen Offenbacher Kickers.
© imagoZoomansicht

Die Offenbacher sind nicht nur finanziell, sondern auch sportlich in Nöten und derzeit als Tabellen-14. nur drei Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Durch den Punktabzug spitzt sich die Lage für den Traditionsklub weiter zu.

"Der Punktabzug tut uns sportlich sehr weh, das Strafmaß hätte jedoch wesentlich gravierender ausfallen können", reagierte OFC-Geschäftsführer David Fischer auf das Urteil: "Unsere offene, schonungslose und transparente Vorgehensweise bei der Aufarbeitung hat uns der DFB sehr hoch angerechnet. Es ist der einzige Weg, damit wir künftig wieder Glaubwürdigkeit und Vertrauen herstellen können."

- Anzeige -

Die Alemannia, aktuell nur wegen des besseren Torverhältnisses über dem Abstiegsstrich, rutscht durch das Verbandsurteil "virtuell" auf einen Abstiegsplatz. Am 23. November 2012 hatte der Verein einen Insolvenzantrag gestellt und einen Neuanfang in der Regionalliga angekündigt.

Dieser ist nur unter besonderen Voraussetzungen noch zu vermeiden: Neben dem sportlichen Klassenerhalt, der nun noch ein wenig unwahrscheinlicher geworden ist, darf das Insolvenzverfahren erst nach dem letzten Spieltag eröffnet werden, die Sanierung über ein Insolvenzplanverfahren muss vor dem Saisonbeginn 2013/2014 abgeschlossen sein und der DFB muss dem Verein die Lizenz für die kommende Drittligasaison erteilen.

Alemannia hält sich Einspruch offen

Die Aachener teilten am Donnerstagabend mit, dass man den Punktabzug im vorläufigen Gläubigerausschuss nun diskutieren und danach entscheiden werde, ob man ihn akzeptiere oder im Namen des Vereins Einspruch einlege.

Wie der DFB in seiner Pressemitteilung betonte, habe der Spielausschuss "bei der Bemessung der Strafe neben dem Gewicht des Verstoßes auch das Bemühen der heute Verantwortlichen beider Klubs um eine transparente Aufarbeitung möglicher Verstöße berücksichtigt".

14.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -