Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.03.2013, 10:17

Offenbach: 9,1 Millionen Euro Schulden

Fischer: "Insolvenz steht nicht im Raum"

Als Offenbachs Ikone Hermann Nuber am Freitagabend von der Stadt für sein Lebenswerk geehrt wurde und Rudi Völler die Laudatio hielt, strahlte noch einmal Glanz auf die Kickers ab. Damit könnte es bald vorbei sein. Denn die Zukunft des knapp 112 Jahre alten Klubs ist ungewiss. Sportlich können die Kickers die Klasse halten. Wirtschaftlich sieht es katastrophal aus: 9,1 Millionen Euro Schulden haben die Wirtschafts­prüfer ermittelt.

Trainer Rico Schmitt (li.) und Geschäftsführer David Fischer
Wollen auch kommende Saison drittklassig spielen: OFC-Trainer Rico Schmitt (li.) und Geschäftsführer David Fischer.
© imagoZoomansicht

"Wir gehen davon aus, dass wir in der neuen Saison 3. Liga spielen", sagt OFC-Präsident Dr. Frank Ruhl. Sollte der OFC die laufenden Kosten bezahlen können, "steht die Insol­venz nicht im Raum", versi­chert Geschäftsführer David Fischer.

Ein Neuanfang in der Regionalliga ist für den Traditionsclub nicht angedacht: Sportlich hat das Team von Trainer Rico Schmitt nach der 1:2-Niederlage beim KSC weiterhin ein Polster von sechs Punkten auf die Abstiegsränge vorzuweisen.

Das Fundamentale der Offenbacher Finanzpolitik ist laut Ruhl bereits ausgemacht: "Der wichtigste Baustein ist Transparenz." Durch diesen Schritt will man bei Sponsoren, Unterstützern und Mitgliedern verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen.

Die Spieler konzentrieren sich derweil trotz der unklaren Zukunft auf den Fußball, erklärt Fischer: "Ich habe nicht in verängstigte oder verzweifelte Gesichter gesehen." Trotzdem müssen sich einige für die nächste Saison Sorgen machen.

Hat der Klub doch ein Restrukturierungskonzept erstellt, um die Lizenz für die neue Saison zu erhalten, das nach den Gesprächen mit Gläubigern bis Ende Mai spür­bare Fortschritte bringen soll. Ein wichtiger Bestandteil: Der Etat für die Profis wird um 35 Prozent gesenkt. Der Kader soll maximal 22 Spieler umfassen. Derzeit haben 28 Spieler Verträge, 20 laufen aus.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun