Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.02.2013, 09:30

Offenbach: kicker-Interview mit Rico Schmitt

Schmitt: "Ich fange nicht bei null an"

Das 2:0 gegen Saarbrücken war für Rico Schmitt (44) ein guter Anfang, mehr nicht. Im kicker-Interview findet Offenbachs neuer Trainer die aktuelle Situation beim OFC "brenzlig".

Rico Schmitt
Gelungener Einstand: Rico Schmitt gelang bei seinem Debüt ein 2:0-Sieg.
© imagoZoomansicht

kicker: Herr Schmitt, wie be­werten Sie Ihren Einstand mit dem 2:0 gegen den 1. FC Saarbrücken?

Rico Schmitt: Es war eine schwie­rige Situation für unsere relativ junge Mannschaft: Korrektur der Saisonziele, Trainerwechsel und der Druck im Abstiegskampf - das war schon ein schwerer Rucksack. Aber man hat von Anfang an gesehen, dass die Jungs gewinnen wollten.

kicker: Warum war die zwei­te Hälfte etwas schwächer?

Schmitt: Die erste Halbzeit hat vieles überstrahlt. Da sind die Spieler von Anfang an hohes Tempo gegangen. In der zweiten Hälfte haben wir es insgesamt nicht mehr geschafft, so griffig zu sein. Da hätten wir dann auch mal Kräfte sammeln und etwas tiefer stehen müssen.

- Anzeige -

kicker: Sie haben auf vier Positi­onen gewechselt. Wie wichtig ist es für einen neuen Trainer, gleich Reizpunkte zu setzen?

Schmitt: Mir ging es nicht um Reizpunkte. Ich wollte klare Ver­bindlichkeiten und habe mich für die beste Lösung für dieses Spiel entschieden.

kicker: Die Variante war erfolg­reich. Wird sie beibehalten?

Schmitt: Natürlich sollen die Spie­ler ein Grundvertrauen in eine Formation bekommen. Aber gute Trainingsleistungen müssen be­lohnt werden. Es ist wichtig, das zu zeigen.

kicker: Sie haben den Kader in Of­fenbach nicht zusammengestellt. Wie beurteilen Sie ihn?

Schmitt: Arie van Lent hat hier sehr, sehr gute Arbeit geleistet. Die Struktur der Mannschaft ist sehr gut. Ich fange nicht bei null an. Die Mannschaft hat Qualität und Potenzial. Nur muss sie das nun nachweisen.

Das Wolfsburg-Spiel störtRico Schmitt über das DFB-Pokal-Viertelfinale am Dienstag

kicker: Im Umfeld wird viel über das ausverkaufte Pokalspiel ge­gen Wolfsburg geredet. Inwiefern ist das schon ein Thema?

Schmitt: Überhaupt nicht. Die Liga ist Pflicht für uns, Wolfsburg ist ein Bonusspiel. Eigentlich stört es in dieser brenzligen Situation.

kicker: Wie brenzlig ist es?

Schmitt: Wir haben einen Schritt nach vorne getan, etwas Luft be­kommen und können jetzt etwas ruhiger arbeiten. Schnellstmög­lich von hinten abzusetzen, das ist das Ziel.

kicker: Am Saisonende laufen 20 Verträge aus. Wann werden Sie sich ein abschließendes Bild über die Perspektiven in Offenbach machen können?

Schmitt: Da muss man abwarten, was die wirtschaftlichen Voraus­setzungen sein werden. Außer­dem muss ich mir noch einen besseren Eindruck verschaffen.

Interview: Jochen Koch

22.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Schmitt

Vorname:Rico
Nachname:Schmitt
Nation: Deutschland
Verein:Kickers Offenbach

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -